Monatsarchive: Dezember 2016


Unter dem Wind Teil 04

Ich machte mir meine Gedanken. Natürlich hoffte ich, dass der „Ausrutscher“, der uns passiert war, wirklich nur ein Ausrutscher blieb. Deshalb hatten wir in den nächsten Tagen auch immer brav Kondome verwendet. Obwohl mir das nicht wirklich gefiel. Es nahm etwas an Spontanität. Und auch Nadine reagierte darüber nicht erfreut. „Es ist doch so schön, wenn ich deinen Liebessaft in[...]

weiterlesen

Unter dem Wind Teil 03

Ein zweites Mal in dieser Woche erwachte ich mit einem Brummen im Kopf. Ich konnte kaum meine Augen aufmachen. Nur meine Arme spürten neben mir einen zarten, schlafenden Körper. Erinnerungen gesellten sich in den Brummschädel. „Oh mein Gott, was habe ich getan“. Ich hoffte insgeheim, dass es immer noch der Tag war, an dem ich mit Tamara geschlafen hätte, und[...]

weiterlesen

Unter dem Wind Teil 02

Ich erwachte am nächsten Morgen. Mein Kopf brummte, als hätte sich ein Schwarm Hornissen höchstpersönlich darin verbarrikadiert. Ich streckte meinen Arm aus und suchte nach Tamara. Sie war nicht mehr da. Ich öffnete deshalb meine Augen. „Guten Morgen du Langschläfer“ sagte sie. Tamara hatte sich schon ein Höschen und eine Bluse angezogen. Diese war allerdings nur mit zwei Knöpfen verschlossen,[...]

weiterlesen

Unter dem Wind Teil 01

Erklärung: . Alle handelnden Personen sind über 18 Jahre alt. Vorwort Irgendwann ändert sich das Leben. Das es dies für mich tun würde, hätte ich nicht gedacht. Und auch nicht erwartet. Zumindest nicht in dieser Form. Eigentlich hatte ich gar nie damit gerechnet. Und wenn ich heute auf die letzten Jahre zurück blicke, frage ich mich oft, ob alles richtig[...]

weiterlesen

Unsere Zwillinge

Wieder war eine arbeitsreiche Woche vorbei. Mein Mann (Martin) und ich (Barbara) saßen im Wohnzimmer auf dem Sofa und sahen uns den Spätkrimi an. Wir hatten es uns bei einer schönen Flasche Wein gemütlich gemacht, da unsere Zwillinge Jenny und Achim schon oben auf ihre Zimmer waren. Sie saßen lieber vorm Computer, als ihren alten Herrschaften Gesellschaft zu leisten. Aus[...]

weiterlesen

Unsere getrennte Familie 02

Ich sitze am Küchentisch. Er ist immer noch so wie vor drei Wochen, als Andrea meine Stiefmutter hier noch lebte. Aber vieles sonst hat sich total verändert. Bin da wohl am meisten selber dran schuld, denn Papa wollte mich ja auch mit nach China nehmen. Ich mache allerdings nächstes Jahr Abitur und fand es demnach unpassend sofort mitzukommen. Nach dem[...]

weiterlesen

Unsere getrennte Familie

Heute möchte ich Euch meine Geschichte erzählen. Eine Geschichte die man niemanden erzählt, auch nicht seiner besten Freundin. Nennt mich einfach Andrea. Ich wohne in einer Kleinstadt, irgendwo in NRW. Ich hatte damals eine 16 jährige Tochter Lena und war alleinerziehend. Nun, meine Tochter bekam ich mit 18 infolge einer heißen Nacht während der Abiabschlussfahrt. Dumm gelaufen aber ich stehe[...]

weiterlesen

Unser Sohn Kapitel 03

Kapitel 03 — Drei Wünsche Hallo, danke für die tollen Zuschriften und fürs Mut machen weiterzuschreiben, ebenfalls danke für die Kritik. Ich habe lange an dieser Geschichte getüftelt, da sie für mich irgendwie einen besonderen Höhepunkt brauchte. Vielleicht ist sie zunächst ein bisserl merkwürdig, weil der Beginn so ganz anders ist im Vergleich mit dem Mittelteil und dem Ende. Aber[...]

weiterlesen

Unser Sohn Kapitel 02

Der erste Morgen mit unserem Sohn Als Josephin aufwachte, hatte sie das Gefühl noch nie so gut und entspannt geschlafen zu haben, obwohl sie gerade vor dem einschlafen ziemlich erregt und vor Aufregung auf die kommende Zeit ein wenig gespannt war. Sie fühlte hinter sich den starken Körper ihres Mannes, der ein leises brummiges Schnarchen von sich gab, doch wo[...]

weiterlesen

Unser Sohn Kapitel 01

(Die Geschichte enthält noch nicht sonderlich viel Sex, ist aber für die Entwicklung der Beziehung der Drei und die daraus resultierende hemmungslose Geilheit sehr wichtig! Ich hoffe sie gefällt euch – Ich wollte schon immer so eine Geschichte lesen, deshalb dachte ich, ich schreib sie einfach mal selbst – dass nächste mal gibt's ordentlich was zu lesen fg) * Unser[...]

weiterlesen