Das frivole Länderduell

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Copyright by swriter April 2015

Und hier laufen die beiden Teams ein. Angeführt vom Teamcaptain der Deutschen. Dietmar, 38 Jahre, Betriebswirt aus Schleswig-Holstein. Für ihn ist es bereits die zweite Teilnahme bei einem Ländervergleich. Ihm folgt Gaby, die attraktive Blondine aus dem Sauerland. Sieht geil aus, wie ihre großen Brüste hin und her schwingen, oder? Das Publikum ist begeistert und feuert die einlaufenden Kandidaten wie Gladiatoren früherer Zeiten mit frenetischem Beifall an.

Und da ist Sonja, die gut gelaunte und extrem sportliche 25-Jährige aus Berlin. Ja … mit ihr würde ich auch gerne Sport treiben, wobei die Betonung auf dem letzten Wort liegt. Das deutsche Team wird von Andreas vervollständigt. Der 28-Jährige mit dem markanten Gesicht und dem Waschbrettbauch lässt die Herzen der weiblichen Zuschauer höher schlagen. Wer will es ihnen verdenken? So wie es aussieht, ist unser deutsches Team gut für den Wettkampf gerüstet. Jetzt stehen sie in einer Reihe und präsentieren sich dem Publikum.

Wir sehen die kleinen Deutschlandflaggen auf ihren Körpern. Das könnte später noch hilfreich sein, wenn es turbulent wird und man die Übersicht bei dem folgendem wilden Getümmel verlieren sollte. Sollten Sie mal nicht erkennen, welchen Landsmann Sie vor sich haben … Ein Blick auf den nackten Hintern oder die Brust genügt. Bei den beiden Teilnehmerinnen wirft man doch gerne den ein oder anderen Blick auf ihre weiblichen Vorzüge, oder?

Und da kommen ihre Gegner.

Das Publikum wird unruhig und positioniert sich. Hören Sie die Pfiffe? Kein Wunder, wenn das holländische Team die Arena betritt. Angeführt vom Teamcaptain Klaas betreten sie die Spielfläche. Der 43-Jährige aus Rotterdam ist der Älteste unter unseren Kandidaten. Aber ist er auch der Erfahrenste? Hinter ihm sehen wir zwei blonde Schönheiten. Antje und Sylvie. Mein Gott sehen die scharf aus. Eine hübscher als die andere. Beide kommen aus Amsterdam. Zufall? Sie tragen die Flagge der Niederlande stolz auf beiden Brüsten.

Dank üppiger Fülle ihrer Oberweiten haben sie wohl ganz schön viel Farbe verbraucht. Du meine Güte … Auch auf den süßen Popöchen blitzen die Flaggen auf. Na, dann ist ja eine Verwechslung ausgeschlossen. Das Schlusslicht bildet Gert. Der 35-Jährige ist selbstständig und … verheiratet? Was wohl seine Frau dazu sagt, dass er bei diesem Duell mitspielt? Sehen Sie sich unsere Gladiatoren der Neuzeit an. Die Acht versprechen einen spannenden Wettkampf und ich bin mir sicher, sie werden alles geben, um uns gut zu unterhalten und zu erfreuen.

Wenn ich mir die vier geilen Weiber ansehe, habe ich da keine Zweifel.

So, während sich die Teilnehmer dem Publikum präsentieren, kommen wir kurz zu den Regeln. Es ist das erste Zweiländerduell zwischen den beiden Nachbarstaaten. Die Niederländer konnten sich zuletzt gegen das italienische Team erfolgreich durchsetzen. Unsere deutschen Männer und Frauen ärgern sich noch über ihre knappe Niederlage gegen die schwedische Mannschaft. Heute machen sie es bestimmt besser … Wenn es gleich losgeht, werden sich die Teilnehmer in Wettbewerben gegenüberstehen und versuchen, ihr Bestes zu geben.

Bei den Duellen treten immer zwei Teilnehmer gegeneinander an. Jedes Team stellt einen Spieler, der einen gleichgeschlechtlichen Spieler der gegnerischen Mannschaft herausfordert. Wer aus dem Duell als Sieger hervorgeht, sammelt einen wertvollen Punkt für sein Team. Welches Team am Ende die meisten Punkte auf dem Konto verbuchen konnte, gewinnt das Duell. Und wir hoffen alle, dass unser deutsches Team um Kapitän Dietmar den Sieg davontragen wird. Gleich geht es los. Doch kurz in die Werbung.

So, da sind wir wieder. Die beiden ersten Teilnehmer bereiten sich für das erste Duell vor. Zuerst sind die Männer dran, und es treten sogleich die Teamleiter gegeneinander an. Dietmar für Deutschland und Klaas für die Niederlande. Der Name des ersten Spiels: „Weitspritzen“

Die Regeln sind leicht zu erklären. Die beiden Kontrahenten nehmen ihre Positionen ein und werden sich gleich von ihren weiblichen Mitspielerinnen helfen lassen, ihr Spielgerät in einen einsatzbereiten Zustand zu versetzen.

Ziel des Spiels ist, zu kommen und die eigene Ladung möglichst weit hinaus zu spritzen. Wir sehen auf den beiden Spielbahnen Markierungen. Wenn sich die Spieler direkt am Beginn der Bahn aufbauen und ihr kostbares Gut abspritzen, werden wir messen, bis wohin der erfolgreichste Tropfen Sperma geflogen ist. Wichtig ist, dass Dietmar und Klaas nicht übertreten dürfen, sonst geht der Punkt an den Gegner. Natürlich hat jeder nur einen Versuch und sollte so weit wie möglich kommen … Ehrlich.

Ich bin immer noch vollkommen fasziniert, welch großartige Spiele sich unser Team auch dieses Mal wieder ausgedacht hat.

Das Publikum feuert die Spieler an. Wir sehen Gaby und Sonja vor ihrem Teamcaptain knien. Sie wechseln sich ab und bedienen Dietmar gekonnt mit ihren Zungen. Was machen die Holländer? Klaas wirkt ganz entspannt und blickt an sich herab. Antje steht neben ihm und hat ihre Hand unter seinen Hoden geschoben. Sylvie kniet vor ihm.

Nimmt sie auch den Mund …? Nein, sie versucht es mit den Händen. Ich sehe, beide Kandidaten präsentieren sich mit jeweils einem harten Schwanz. Wir werden noch einen Moment Geduld haben müssen, bis sich die Mitspieler in entsprechende Stimmung gebracht haben. Ich finde es fantastisch, wie das Publikum mitgeht. Sie feuern die nackten Vertreter ihres Landes voller Inbrunst an. Aha, jetzt geht auch Gaby zu flinker Handarbeit über. Wenn ich mir Dietmar so ansehe, wirkt er schon angeschlagen.

Atmet er schwer? Hoffentlich spritzt er nicht vorzeitig ab. In dem Fall kann sein Versuch nicht gemessen und gewertet werden. Was macht Klaas? Der holländische Anführer zeigt deutliche Anzeichen großer Lust. Wer würde jetzt nicht gerne mit ihm tauschen wollen? Mir könnte es auch gefallen, von den scharfen Blondinen bedient zu werden, aber ich bin ja nur der Kommentator und komme nicht in den Genuss ihrer flinken Hände …

So … ist jetzt einer von beiden bereit? Ja, Klaas tritt an die vorgesehene Markierung.

Hier darf man als Mann gerne mal neidisch sein und die weiblichen Zuschauer werden bestimmt große Augen bekommen. Ich sage mal so … Klaas ist nicht der am schlechtesten bestückte Mann … Ach, wen will ich verarschen. Er hat einen riesigen Schwanz … Aber kann er auch weit abspritzen? Wir werden es gleich wissen. Was macht Dietmar? Gaby bearbeitet ihn noch, also widmen wir unsere Aufmerksamkeit dem Team aus den Niederlanden. Klaas ist bereit und legt Hand an sich.

Die Regel besagen, dass er den finalen Weg selber beschreiten muss. Achtet genau auf seine Füße! Nicht, dass er übertritt. Ich sehe, dass unsere Schiedsrichter alles im Blick haben. Wie weit wird Klaas kommen? Jetzt gesellt sich Dietmar zu ihm, Gaby hat offenbar ganze Arbeit geleistet. Welcher der beiden Kontrahenten wird als Erster vorlegen? Klaas zuckt schon … Wird er gleich den ersten Messwert liefern. Nein … Es ist Dietmar. Au Mann … Schießt der eine Ladung ab.

Hoffentlich kommt er auch weit. Mir kam es so vor, als ob der zweite Schub am weitesten gekommen ist. Und jetzt Klaas … Auch er kommt … Au … auch das sah weit aus. Was sagen die Schiedsrichter? Handelt es sich um reguläre Versuche? Die weißen Flaggen gehen auf beiden Seiten hoch. Wir haben gültige Versuche. Ich bin schon gespannt, wer vorne liegt. Liebe Zuschauer, ich bin mir sicher, dass etliche von Ihnen dieses Spiel zu Hause ausprobieren werden.

Jetzt wollen wir aber mal hören, wer von beiden vorne liegt. Bei Klaas 47 Zentimeter! Das ist ganz ordentlich. Von meinem Platz aus kann ich nicht beurteilen, ob Dietmar vorne liegt. Was sagen die Weitenmesser …? 49,5 Zentimeter! Der erste Punkt geht an Deutschland. Hören sie den Jubel im Publikum. Deutschland hat vorgelegt und streicht den ersten Punkt ein. Das nenne ich mal einen guten Einstand für das deutsche Team. So kann es gerne weitergehen.

Gleich sind die Damen an der Reihe, doch zunächst gehen wir in eine kleine Werbepause. Bis gleich.

Da sind wir wieder. Schön, dass sie drangeblieben sind. Das deutsche Team führt mit 1 zu 0 bei unserem Länder-Duell, aber noch ist nichts entschieden. Gleich greifen die Ladies das erste Mal ins Geschehen ein. Mal sehen, ob die Deutschen ihren Vorsprung ausbauen können oder ob die Niederländer ausgleichen werden. Wer tritt bei diesem Spiel an? Für Deutschland wird es Gaby sein.

Und sie tritt gegen Antje an. Ein spannendes Duell zwischen der 28-jährigen Gaby aus dem schönen Meschede und der 31-Jährigen aus Amsterdam. Meine Güte … Da weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Beide blond, beide absolut scharf. Da möchte man gerne beide frenetisch anfeuern. Aber die Bessere soll gewinnen. Nun zum Spiel. Wir sehen, wie unsere Helfer noch schnell die Geräte aufbauen. Unser nächstes Spiel ist „Sybian reiten“.

Sie wissen nicht, was ein Sybian ist? Das wird sich gleich ändern.

Als Sybian wird dieser schwarze Kasten bezeichnet, auf den sich unsere Kontrahentinnen jeweils setzen werden. In den Geräten ist ein starker Motor eingebaut, der eine Vorrichtung in der Mitte des Sybians in Rotation versetzen wird. Um es unseren Damen so angenehm und aufregend wie möglich zu machen, wird auf dem rotierenden Gestell ein Aufsatz gesteckt … und dreimal dürfen sie raten, um was es sich dabei handelt … Genau, Antje und Gaby werden gleich auf formschönen Dildoaufsätzen Platz nehmen.

Sie führen sich die Kunstpenisse ein und dann werden die Sybians gleichzeitig in Betrieb genommen. Wir fangen auf leichter Stufe an und steigern die Vibration und damit den Reiz bei unseren Teilnehmerinnen. Ich kann Ihnen versprechen, dass diese Dinger nicht ohne sind. Ich hatte selber natürlich noch nicht das Vergnügen, aber ich habe mir sagen lassen, dass wir hier eine Art Orgasmusgarantie vor uns stehen haben. Meine Freundin hat mal auf so einem Teil gesessen und ich habe sie gar nicht mehr runter bekommen.

Und genau darum geht es bei unserem nächsten Spiel: Wer am längsten auf dem Gerät sitzen bleibt, ohne herabzugleiten oder fluchtartig das Gerät zu verlassen, wird den Siegpunkt einstreichen … Sie sagen, das ist doch kein Problem? Abwarten … Von unseren Spielgeräten geht eine unbändige Kraft aus und wahnsinnig intensive Reize, mit denen Antje und Gaby erst einmal umgehen müssen. Spätestens wenn sich die ersten Höhepunkte ankündigen, wird es eine Herausforderung für beide sein, entspannt sitzen zu bleiben und die stetigen Vibrationen auszuhalten.

Ich sehe, die Kandidatinnen sind bereit. Antje und Gaby bauen sich vor ihren Geräten auf. Sonja reicht ihrer Mitspielerin eine kleine Tube mit Gleitcreme. Das ist erlaubt und soll helfen, gerade zu Beginn geschmeidig auf das Spielgerät zu klettern. Was ist mit Antje? Benötigt sie keine Creme? Freut sie sich schon so auf das Spiel, dass sie sich in entsprechender Stimmung befindet? Beide Spielerinnen gehen jetzt in die Knie und bereiten sich vor.

Unsere Schiedsrichter haben alles im Blick und haben sichergestellt, dass beide Sybians absolut im Gleichklang laufen. Wenn die Vibration bei einem höher gedreht wird, nimmt auch der andere an Fahrt auf. Es herrscht absolute Chancengleichheit. Ich bin sehr gespannt, welche der Damen den längeren Atem hat und wer die Flucht vor den gewaltigen Reizen des Gerätes unter sich ergreifen wird. Jetzt wird es spannend. Antje setzt sich als Erste auf den Sybian. Lächelt sie etwa? Seht euch das an … Die grinst breit und winkt ins Publikum.

Scheint ihr Spaß zu machen, den wilden Sybian zu reiten. Gaby scheint auch so weit zu sein. Beide Kontrahentinnen haben sich die weichen Latexaufsätze einverleibt und sehen alles andere als unglücklich aus. Ob sie auch noch lächeln, wenn die Maschinen erst einmal loslegen? Nach meinen Informationen handelt es sich bei den Dildoaufsätzen und die mittlere Größe. 10 Zentimeter lang und bestens geeignet, um die Schwingungen und Vibrationen des Sybians auf die schönen Körper zu übertragen.

Man darf nicht vergessen, dass vor und hinter dem Aufsatz zusätzliche Noppen angebracht sind, die natürlich auch vibrieren und zusätzlich reizen.

Ich sehe den Spielleiter … Sind die Damen bereit? Ja, er gibt das Startsignal. Die Geräte werden eingeschaltet. Sind Sie auch so gespannt wie ich? Wird Antje den Ausgleich schaffen oder wird Gaby Deutschland mit 2 zu 0 in Führung bringen? Wir werden es gleich erfahren. Man kann deutlich hören, wie die beiden Sexmaschinen in Betrieb genommen wurden.

Ein tiefes Brummen legt sich über die Spielfläche. Noch sehen Antje und Gaby entspannt aus. Sehe ich da ein zufriedenes Lächeln auf ihren Lippen? Die Mitspieler feuern die Kontrahentinnen an, auch das Publikum geht mit. Jetzt gibt der Schiedsrichter das Zeichen, die Vibration zu erhöhen. Da … Antje wird unruhiger und Gaby sieht mir auch nicht mehr so gelöst wie vor wenigen Minuten aus. Mal abwarten, wie sie auf die gesteigerten Reize reagieren. Da frage ich mich doch, warum es für uns Männer nicht so tolle Spielzeuge gibt, aber das ist ein anderes Thema … Jetzt werden die Sybians erneut höher gedreht.

Haben Sie den spitzen Schrei unserer holländischen Blondine gehört? Was zwischen ihren Schenkeln geschieht, scheint sie zumindest nicht kaltzulassen. Und was macht Gaby? Ich kann mich ja täuschen, aber für mich sieht die deutsche Vertreterin ziemlich geil aus. Und jetzt gibt der Schiedsrichter erneut das Signal. Das ist ja wie beim Bullenreiten. Es wird zwar nicht immer schneller, dafür aber geiler. Ob sich die geilen Damen lange auf ihrem Gerät halten werden?

Antje sieht schon ganz schön fertig aus.

Die Augen verdreht, sie zittert am ganzen Körper und rutscht unruhig über ihren Sybian. Gaby sieht entspannter aus, aber das kann sich schnell ändern. Was ist jetzt los …? Die holländische Kandidatin wird immer unruhiger. Antje schreit und windet sich! Sie scheint zu kommen. Ja, eindeutig. Wird sie sich auf dem Spielgerät halten? Was ist mit Gaby? Auch sie scheint mit sich und ihren Gefühlen zu kämpfen. Das Dröhnen der Sybians wird immer gewaltiger.

Erneut wurde die Vibration intensiviert. Bald muss es eine Entscheidung geben. Und … Oh nein …! Gaby ist vom Sybian gerutscht. Was war denn da los? Die scharfe Blondine aus dem Sauerland windet sich am Boden und zuckt unkontrolliert vor sich hin. Waren die Reize durch das Gerät doch zu stark? Antje hat sich inzwischen erhoben und lässt sich feiern. Obwohl es so aussah, als hätte sie die größeren Probleme mit der Aufgabe, geht Antje als Siegerin aus dem Wettstreit hervor und streicht einen wichtigen Punkt für das holländische Team ein.

1 zu 1 steht es damit und alles ist weiterhin offen. Ich sehe, wie sich die Mitspieler um Gaby kümmern, die immer noch am Boden kauert und scheinbar noch nicht in die Realität zurückgekehrt ist. Muss wohl ein heftiger Höhepunkt gewesen sein, dem sie ausgesetzt war. Tja … Ich hatte ja versprochen, dass die Sybians den Kandidatinnen zusetzen werden. Und scheinbar hat Antje das bessere Stehvermögen an den Tag gelegt. Schade für die deutsche Mannschaft.

Hier geh es gleich weiter. Bleiben Sie dran.

Da sind wir wieder. Und erneut sind die Männer am Start. Da Dietmar und Klaas vorhin ihren Mann gestanden haben, sind jetzt Andreas und Gert an der Reihe. Es folgt ein weniger spektakuläres Spiel, das für die Teilnehmer dennoch seinen Reiz haben wird. Beide Spieler müssen nichts weiter tun, als zu ejakulieren. Ihre Mitspielerinnen dürfen ihnen dabei gerne behilflich sein und sorgen im Moment der puren Lust dafür, dass das kostbare Gut nicht verloren geht.

Denn Sieger dieses Duells ist der Spieler, der mit der größeren Menge an Sperma aufwarten kann. Ich muss zugeben, dass ich noch nie mein Sperma gesammelt und es schon gar nicht abgewogen habe. Aber vielleicht mache ich das ja mal. Sie, liebe Zuschauer, können ja mitraten, auf wie viele Milliliter der Sieger kommen wird. Und los geht es. Ich sehe, dass Gaby sich zwischenzeitlich erholt hat und Andreas unterstützt. Sonja und sie wechseln sich ab, den 28-Jährigen zu reizen.

Daneben geben sich Antje und Sylvie alle Mühe, ihren Mitspieler zum Abgang zu verhelfen. Ich gebe zu, dass ich gerne mit Gert tauschen würde. Von zwei so schönen und aufregenden Blondinen verwöhnt zu werden stelle ich mir mehr als angenehm vor. Sind die beiden gleich so weit? Wichtig ist auch, dass die Damen die wertvolle Ladung mit dem Glasschälchen auffangen. Was daneben spritzt, kann nicht gewogen werden.

Wenn ich in die Gesichter der beiden Verwöhnten blicke, erkenne ich eine Mischung aus Lockerheit und ersten Anzeichen einer freudigen Erregung.

Vielleicht stellen Sie sich die Frage, ob man die Menge des eigenen Spermas steigern kann, was für dieses Spiel natürlich von Vorteil wäre. Hilft es vielleicht, einige Zeit abstinent zu bleiben, damit sich genügend Sperma ansammeln kann? Ich kann mir kaum vorstellen, dass Gert und Andreas absichtlich lange auf ihren Spaß verzichtet haben, nur um ihre Samenproduktion anzukurbeln. Warten wir es mal ab. Oh … Das deutsche Team ist so weit. Gaby und Sonja haben ihrem Mitspieler über die Schwelle verholfen und die Ladung aufgefangen.

Hoffentlich ging nicht allzu viel daneben. Was ist mit Gert? Braucht er länger oder legen sich die Damen nicht genug ins Zeug? Unsere fleißigen Helfer haben den Deutschen bereits das Schälchen abgenommen. Wann liefern ihre Gegner? Da … Gert verzieht das Gesicht, er japst auf und stöhnt freudig erregt. Ich sehe, wie seine Teammitglieder behutsam an seinem besten Stück reiben, um ja keinen Tropfen zu verschwenden. So … nun haben auch die Holländer ihr Schälchen abgegeben.

Mal sehen, wer als Sieger ausgerufen wird. Ich sehe, wie die Schälchen gewogen werden … Und …? Die Wettkampfrichter verkünden das Ergebnis. Holland geht in Führung! Gerts Ausfluss war offenbar ergiebiger als der seines Kontrahenten. Wie er das wohl geschafft hat? Auf jeden Fall steht es nun 2 zu 1 für das Team aus den Niederlanden. Hoffen wir mal, dass Sonja im nächsten Frauenduell die Oberhand behalten wird, damit das Team nicht noch weiter in Rückstand gerät.

Wir sehen, wie der Parcours für das nächste Spiel aufgebaut wird, das „Dildo-Buzzern“ heißt. Sie fragen sich, worum es dabei geht? Ich erkläre es Ihnen gerne. Sonja und Sylvie treten gegeneinander an. Wie unschwer zu erkennen ist, hat jede der beiden einen Parcours zu absolvieren. Jeder Parcours besteht aus zehn Hindernissen, die es zu überwinden gilt. Wer als Erste ins Ziel kommt und zuvor keinen Fehler gemacht hat, streicht den wichtigen Punkt für das jeweilige Team ein.

Jedes Hindernis besteht aus einem Dildo, der auf dem Boden befestigt ist. Direkt unterhalb des Dildos befindet sich ein Buzzer, durch den der Kunstpenis geführt wurde. Die Spielerinnen müssen diesen Buzzer betätigen, indem sie diesen mit ihrem Allerwertesten auslösen. Und wie gelingt es ihnen …? Natürlich nur, indem sie sich auf den Dildo niederlassen und sich an ihm bis zum Buzzer herabgleiten lassen. Ja, liebe Männer … Ich finde das Spiel auch großartig, denn es kommt noch besser: Sonja und Sylvie müssen den jeweiligen Buzzer nicht nur einmal, sondern fünf Mal auslösen.

Fünf Mal zehn … Insgesamt 50 Mal müssen die Damen sich auf den Dildos bewegen. Ehrlich … Ich kann es kaum erwarten zuzusehen. Die Wettkampfrichter werden genauestens überprüfen, ob die Spielerinnen die Regeln einhalten. Wer den Buzzer weniger als fünf Mal betätigt oder ihn auslöst, ohne den Dildo vorschriftsmäßig zu benutzen, wird disqualifiziert und der Punkt geht an die gegnerische Mannschaft.

Ich sehe, Sonja und Sylvie sind bereit für ihre Aufgabe.

Ihre Teamkollegen können nur untätig zusehen und anfeuern. Die schöne Berlinerin und die scharfe Blondine aus unserem Nachbarland werden es alleine regeln müssen. Sind alle bereit? Der Schiedsrichter gibt das Startzeichen. Los geht's. Beide nehmen den ersten Dildo in Angriff. Noch gehen Sonja und Sylvie vorsichtig zu Werke. Sie beäugen sich. Natürlich wollen sie ihre Gegnerin nicht davonziehen lassen. Die Spielerinnen haben am ersten Dildo Position bezogen und gehen in die Hocke. Beinahe gleichzeitig führen sie sich das Spielgerät ein und gehen in die Knie.

Au man sieht das scharf aus. Eins, zwei, drei vier, fünf … Das ist ja fast synchron. Geil, wie ihre Titten auf und ab hüpfen … Entschuldigung. Ist so mit mir durchgegangen … Beide sehen cool wie Eis aus und haben das erste Hindernis hinter sich gebracht. Auf geht's zum nächsten Kunstschwanz. Erneut sieht es so aus, als würden die Kontrahentinnen zeitgleich das Spielgerät angehen. Wieder senken sie ihre Körper und verleiben sich die Dildos ein.

Da frage ich mich doch, warum man keine echten Schwänze verwendet hat. Also ich hätte mich liebend gerne zur Verfügung gestellt. So, weiter geht es. Jetzt sind sie bereits am vierten Dildo. Es sieht so aus, als würde Sylvie vorne liegen. Mir kam es auch so vor, als wäre Sonja am letzten Hindernis leicht gestrauchelt. Hat sie sich etwa von ihrer eigenen Erregung aus dem Konzept bringen lassen? Wie würden Sie reagieren, liebe Zuschauerinnen, wenn Sie fünfzig Mal über einen Dildo rutschen müssten? Würden sie cool bleiben und sich auf Ihre Aufgabe konzentrieren können?

Jetzt nimmt Sylvie den sechsten Schwanz in Angriff.

Sonja vollzieht ihre letzten Hüpfer auf Nummer fünf. Auch wenn einem das Gebuzzer auf die Nerven geht … Was man zu sehen bekommt, entschädigt auf jeden Fall. Ihre Mitspieler feuern die Damen eifrig an und es sieht so aus, als würde sich Sylvie durchsetzen können. Oh oh … Sonja hadert mit sich und kommt erneut aus dem Takt. Nein … der Dildo-Parcours ist nicht ihr Ding. Die Holländerin liegt locker einen Schwanz in Vorsprung und wird den Sieg einfahren.

Tolles Wortspiel, wie mir gerade auffällt. Jetzt kommen die beiden letzten Hindernisse und Sylvie sieht aus, als könnte sie nichts aus der Bahn werfen. Jetzt die letzten fünf Hüpfer … Aus und vorbei. Sonja steckt noch an Dildo Nummer acht fest, während Sylvie freudig aufspringt und sich von Gert, Klaas und Antje bejubeln lässt. Ernüchterung beim deutschen Team. Die Niederlande geht mit 3 zu 1 in Führung. War das die Vorentscheidung? Wir werden es sehen, ob die Deutschen noch einmal zurückkommen können.

Nach einer kleinen Werbeunterbrechung.

Da sind wir wieder mit einem entscheidenden Duell. Die niederländische Mannschaft liegt nach vier Wettbewerben mit 3 zu 1 in Führung. Bei noch zwei ausstehenden Disziplinen haben sie also jetzt ein Matchball-Spiel, was bedeutet, dass die Deutschen unbedingt gewinnen müssen. Für Deutschland tritt Dietmar an, bei Holland versucht Gert den noch fehlenden Punkt zum Sieg für seine Mannschaft zu beschaffen. Wir spielen jetzt das Spiel „Gummipuppen“.

Die Regeln sind leicht erklärt. Das Spiel erinnert ein wenig an das vorherige Duell zwischen Sonja und Sylvie. Auch bei diesem Spiel ist eine Art Hindernisparcours aufgebaut. Doch statt zehn Dildos werden zehn Gummipuppen nebeneinander auf dem Parcours platziert, denen die Kandidaten ihre Aufmerksamkeit widmen müssen. Beide Teilnehmer müssen sich der ihnen zugewiesenen Gummipuppen bedienen und sie auf Deutsch gesagt ficken. Und das mit genau zehn Stößen pro Puppe. Das wird durch unsere Wettkampfrichter genauestens überprüft.

Zuvor müssen beide Spieler natürlich bereit sein, sprich: Ohne harten Schwanz können sie selbst die Puppen nicht ordentlich vögeln. Aber das ist nicht alles. Am Ende des Parcours müssen sie kommen …, und zwar nicht nur ins Ziel, sondern richtig. Hierbei dürfen die Mitspieler kräftig unterstützen. Natürlich auch schon im Vorfeld, bevor die erste Gummipuppe in Angriff genommen wird. Wichtig ist: Kommt ein Spieler, bevor er die zehn Gummipuppen hinter sich gelassen hat, wird er disqualifiziert.

Also aufpassen! Die Spieler dürfen nicht zu sehr gereizt werden, damit es nicht zu schnell zu Ende geht.

Für Deutschland tritt nun der Teamcaptain Dietmar an. Bei den Holländern wird Gert sein Glück versuchen. Ob das schlau ist? Immerhin war Gert erst nach Dietmar an der Reihe, also hatte der Deutsche die etwas längere Erholungszeit und wird vielleicht eher von seinen Mitspielern in Stimmung gebracht werden können. Aber mal abwarten, was sich ergibt.

Sind die Spieler bereit? Ich sehe, dass Gaby und Sonja sich intensiv um Dietmar bemühen. Sie knien vor ihm und verwöhnen ihn abwechselnd oral. Dietmar scheint gut gelaunt zu sein. Wer will es ihm verdenken? Im fleißigen Wechsel lassen die deutschen Frauen ihre Zungen um den wachsenden Prügel wandern. Ach … könnte ich doch auch in ihrem Team sein. Was macht Gert? Antje spielt an seinem besten Stück, während Sylvie es vorzieht, innige Zungenküsse mit ihrem Teamkollegen auszutauschen.

Wenn es hilft? Sind denn beide Spieler bereit? Der Kampfrichter zeigt an, dass sie noch eine halbe Minute Zeit haben. Wenn es bis dahin nicht gelingt, die Spielgeräte der Spieler einsatzbereit zu bekommen, scheitern sie von Anfang an. Aber ich sehe, dass sich Dietmar und Gert in guter Verfassung präsentieren. Beide Schwänze stehen wie eine Eins und die Damen haben sich bereits zurückgezogen.

Jetzt nehmen beide ihre Startpositionen ein. Wie geil sind Dietmar und Gert bereits? Werden sie den Gummipuppenparcours unbeschadet überstehen oder widerfährt ihnen ein Missgeschick und sie lassen sich zu sehr reizen, während sie die Kunstfrauen bumsen? Ich bin mir sicher, wir erleben gleich ein spannendes Duell, das genau jetzt beginnt.

Dietmar und Gert eilen zur ersten Puppe. Alle Puppen sind mit dem Rücken am Boden befestigt. Die Kandidaten müssen sie in der Missionarsstellung nehmen und sie jeweils zehn Mal beglücken. Dann geht es zur nächsten. Bei dieser Aufgabe kommt es natürlich auch auf die Kondition an. Ich stelle mir das Akkordficken ziemlich anstrengend vor. Noch liegen Gert und Dietmar gleichauf. Sie werden sowohl vom Publikum als auch von ihren Mitspielern frenetisch angefeuert. Ich frage mich gerade, wie viele unserer männlichen Zuschauer bereits Erfahrungen mit einer Gummipuppe gesammelt haben.

Ich für meinen Teil kann behaupten, bislang nur Puppen aus Fleisch und Blut vor die Flinte bekommen zu haben. Aber vielleicht frage ich nachher mal hinter den Kulissen nach, ob ich eine der Ersatzpuppen ausprobieren darf. Man muss ja mitreden können … So … Dietmar kniet momentan zwischen den strammen Schenkeln von Puppe Nummer fünf. Er hat die ersten Stöße hinter sich gebracht. Erst jetzt gesellt sich Gert zu seiner fünften Latexgeliebten. Der Deutsche liegt also knapp vorne, aber das muss nichts bedeuten.

Selbst wenn Dietmar als Erster die zehn Puppen geschafft hat, hat er noch nicht gewonnen. Sieger ist der Spieler, der am Ende als Erster abspritzt.

Gaby und Sonja haben sich bereits zum Ende des Parcours begeben und erwarten ihren Teamkollegen. Die blonden Holländerinnen folgen ihnen nun und feuern Gert energisch an. Ich befürchte aber, er fällt immer weiter zurück. Dietmar liegt jetzt klar vorne. Wenn ich es richtig sehe, ist er bei der vorletzten Gummipuppe.

Gert verlässt gerade die Nummer sieben. So wie es aussieht, ist noch keiner der beiden vorzeitig gekommen. Jetzt nimmt Dietmar die letzte Puppe in Angriff. Schnell noch zehn Mal zustoßen und dann geht's zum Finale. Er hat es geschafft. Dietmar baut sich vor Sonja und Gaby auf, die sich vor ihn knien und an die Arbeit gehen. Gaby hat sich auf den Schwanz ihres Teamleiters gestürzt und bläst Dietmars Schwanz nach allen Regeln der Kunst.

Sonja unterstützte sie, indem sie Dietmars Eier krault. Jetzt ist auch Gert fertig und fordert seine Mitspielerinnen auf, ihm behilflich zu sein. Antje nimmt sich der Sache an und legt ihre schlanken Finger um den Schaft. Sie wichst beherzt, während Sylvie aufmerksam zusieht. Jetzt wechseln sie sich ab und verzichten ganz auf zusätzliche Stimulation durch ihre Zungen. Gaby und Sonja bleiben bei ihrer Aufteilung. Die Blondine aus dem Sauerland befriedigt Dietmar weiterhin im Wechsel zwischen Blaskonzert und solider Handarbeit, während Sonja ausschließlich seine Eier massiert.

Wenn ich in die Gesichter der Kandidaten blicke, kommen mir beide angeschlagen vor. Lange wird es bestimmt nicht mehr dauern, bis es dem Ende zugeht. Da … Dietmar signalisiert, dass er so weit ist. Was macht Gert? Kann er auch schon abspritzen? Dietmar stöhnt! Er spritzt! Deutschland gewinnt! Gabys energischer Einsatz hat sich gelohnt. Dietmar ist als Erster gekommen und kann sich nicht nur über einen hoffentlich befriedigenden Höhepunkt freuen, sondern auch über den zweiten Punkt für sein Team.

Das Team der Niederlande hat seine Niederlage eingestanden. Aber warum hören Antje und Sylvie auf? Wollen sie ihrem Mitspieler nicht den verdienten Höhepunkt bereiten? Gert sieht fertig aus. Das Spiel hat ihm offenbar alles abgefordert. Wäre es nicht gerecht, wenn er wenigstens kommen dürfte? Nun ja, nicht mein Problem. Feiern wir also den zweiten Punkt für das deutsche Team, der ihnen alle Möglichkeiten lässt, sich ins Stechen zu retten, denn eines ist klar: Steht es am Ende 3 zu 3, gibt es ein Entscheidungsspiel.

Vorher muss allerdings der dritte Punkt beim nächsten Spiel gemacht werden. Um welches Spiel es sich handelt und wer für Deutschland antritt, erfahren Sie nach einer kurzen Werbepause. Bleiben Sie dran!

Willkommen zurück. Es kommt jetzt zum entscheidenden und letzten regulären Spiel. Es steht 3 zu 2 für das Team aus den Niederlanden. Deutschland muss den nächsten Punkt machen, um sich ins Entscheidungsspiel zu retten. Gewinnt Holland gehen sie als Sieger aus dem Wettstreit hervor.

Wenn ich richtig informiert bin, kommt es zu einer Revanche. Gaby tritt erneut gegen Antje an, gegen die sie vorhin beim Sybian-Reiten den Kürzeren gezogen hatte. Das Spiel trägt den Namen „Aufgeilen“, und genau darum geht. Ziel ist, die Spielerin in einer bestimmten Zeit so geil wie möglich zu machen. Welche Spielerin geiler ist, erhält den Punkt. Sie fragen sich bestimmt, wie man die Geilheit der Spielerinnen bestimmen will … Das habe ich mich auch gefragt.

Jetzt bin ich schlauer und kann Ihnen verraten, dass die Lösung der Frage in einem schlichten Gegenstand liegt: Löschpapier.

Löschpapier? Ich habe auch gezweifelt. Tatsächlich wird das Spiel folgendermaßen ablaufen: Alle Teammitglieder haben das Recht und die Pflicht, die Spielerin zu reizen und sie in Stimmung zu bringen. Wenn die Spielerin auf dem Höhepunkt ihrer Erregung angekommen ist, wird die Erregung bestimmt, indem man ihr einfach das Löschpapier zwischen die Schenkel drückt und hinterher erkennen kann, wie geil und feucht sie geworden ist.

Was für eine coole Idee. Und nein – Antje und Gaby können nicht schummeln, indem sie einfach pinkeln. Das würde das Löschpapier zu stark befeuchten und der Schiedsrichter würde die Disqualifikation aussprechen.

So … Antje und Gaby sind bereit und liegen auf bequemen Matratzen. Ihre Teammitglieder haben sich um sie versammelt und warten auf den Startschuss. Beide Teams haben fünf Minuten Zeit, Gaby und Antje aufzugeilen. Natürlich müssen die fünf Minuten nicht voll ausgeschöpft werden.

Wer vorher schon der Meinung ist, geiler wird es nicht mehr, kann die Schiedsrichter herbeirufen. Jetzt fällt der Startschuss. Ich sehe, wie sich Dietmar zwischen Gabys Schenkel legt und seinen Kopf ihn ihren Schoß schiebt. Die Deutschen versuchen es also zunächst mit oraler Stimulation. Andreas und Sonja knien neben Gaby und streicheln zärtlich deren Brüste. Was machen die Holländer? Bei denen hat Sonja die Aufgabe übernommen, ihrer Kollegin die Muschi zu lecken. Und die Männer? Oho … Gert und Klaas knien auf Höhe von Antjes Kopf und bringen ihre Prachtexemplare in Position.

Antje darf von beiden Schwänzen kosten. Ob sie verstanden hat, dass es darum geht, dass sie geil werden muss und nicht ihre männlichen Mitstreiter? Aber gut … Vielleicht macht es sie wahnsinnig scharf, einen Schwanz zu blasen. Jeder hat so seine Vorlieben. Sonja und Andreas bemühen sich um Gabys Brüste und lassen ihre Zungen gekonnt um Gabys Nippel kreisen. Dietmar bedient weiter ihren Schoß und verwöhnt Gaby mit Zunge und Finger … Was macht er jetzt? Er wird doch nicht … Doch er wird.

Er will Gaby ficken! Na egal, solange sie nur ordentlich geil wird.

Dietmar baut sich auf und bringt sich in Position. Er rückt auf Gaby zu und stößt seinen Prügel in sie. Was sagt die Zeit …? Fast zwei Minuten sind verstrichen. Es bleiben noch drei Minuten. Dietmar legt ein ordentliches Tempo vor. Er fickt und fickt. Und ihre Gegner? Klaas, der Teamcaptain, sieht neugierig zur anderen Matte. Jetzt gibt er seinen Leuten ein Zeichen und wendet sich von Antjes Kopf ab, die nun mit einem Schwanz in ihrem Mund vorlieb nehmen muss.

Sylvie richtet sich auf und zieht sich zurück. Aha … Auch Klaas will seine Kandidatin ficken, um sie auf Touren zu bringen. Sylvie gesellt sich zu Gert und beugt sich jetzt über den Oberkörper der anderen Blondine. Was für ein Anblick … Beide Spielerinnen werden gefickt, und das nicht zu knapp. Hoffen wir mal, dass Gaby geil genug wird, damit sie den wichtigen Punkt für Deutschland klarmachen kann.

Nur noch 90 Sekunden bis zum Ablauf der Zeit.

Wer wird gewinnen? Die Spannung ist kaum zu überbieten. Antje und Gaby stöhnen wollüstig vor sich hin. Scheinbar sind beide geil. Aber sind sie auch geil genug? Klaas hört abrupt auf und zieht sich zurück. Er gibt Handzeichen. Wollen sie jetzt schon zur Auswertung schreiten? Dietmar fickt Gaby noch immer, hat aber mitbekommen, dass ihre Gegner offenbar den Gipfel von Antjes Lust erreicht haben. Werden sie jetzt nervös? Der Wettkampfleiter eilt herbei. Antje bleibt auf dem Rücken liegen.

Ich sehe das Löschpapier in der Hand des Verantwortlichen. Ich nehme an, er geht mit höchster Professionalität zu Werke und lässt sich nicht von der nackten Frau vor ihm beeindrucken. Das Löschpapier wird aufgesetzt und sachte in Antjes Schoß gedrückt … Sind Sie auch schon gespannt zu erfahren, wie feucht die süße Holländerin geworden ist? Oh … Dietmar zieht sich zurück und hebt die Hand. Sein harter Schwanz wippt munter hin und her. Ob er deprimiert ist, dass seine Bemühungen bei Gaby nicht zu einem krönenden Abgang bei ihm geführt haben? Aber darauf kommt es ja jetzt nicht an.

So … ein zweiter Verantwortlicher nähert sich mit einem frischen Blatt Löschpapier. Ist die Wertung bei Antje abgeschlossen? Der Schiedsrichter zieht das Löschpapier zurück und begutachtet es. Von hier aus kann ich einen dunklen Fleck auf dem hellen Papier erkennen, doch ich sehe mich außerstande, beurteilen zu können, ob das zum Sieg reicht. Was macht Gabys Löschpapier? Der Verantwortliche erhebt sich und wirft prüfende Blicke auf das Messergebnis. Jetzt halten sie die beiden Löschpapiere in die Kamera.

Was verkünden sie …? Die Spannung steigt … Und …? Antje gewinnt!!! Nein … Offenbar weist Antjes Löschpapier die größere Menge an Feuchtigkeit auf. Die Holländerin war geiler als Gaby! Schade. Deutschland verliert und hat keine Chance mehr, das Entscheidungsspiel zu erreichen. Sehen Sie, wie sich die Niederländer in den Armen liegen, während das deutsche Team betrübt wirkt und einander abklatscht. Sie haben alles gegeben. Mein höchster Respekt gilt Dietmar, Gaby, Sonja und Andreas, die ihr Bestes gegeben haben, doch es hat leider nicht gereicht.

Das Team aus Holland entscheidet das Länderduell mit 4 zu 2 für sich. Schade Deutschland. Vielleicht mehr Erfolg beim nächsten Duell, das wir Ihnen sicherlich demnächst übertragen werden. Liebe Zuschauer … Ich hoffe, Sie hatten ebenso viel Spaß wie ich bei der Übertragung und schalten auch beim nächsten Mal wieder ein, wenn es heißt „Das frivole Länderduell“.

So … ich geh jetzt erst mal wichsen. Man hört und sieht sich.

Bis bald.

Hier noch das zusammengefasste Ergebnis:

Deutschland – Niederlande 2:4

1:0Dietmar gewinnt gegen Klaas beim „Weitspritzen“

1:1Antje schlägt Gaby beim „Sybian-Reiten“

1:2Andreas unterliegt Gert beim „Sperma sammeln“

1:3Sylvie besiegt Sonja, beim „Dildo-Buzzern“

2:3Dietmar gewinnt gegen Gert beim Spiel „Gummipuppen“

2:4Antje setzte sich gegen Gaby bei „Aufgeilen“ durch

Die Niederlande gehen als Gewinner aus dem Länderduell hervor.

.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*