Die Biathlon Girls

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Die deutschen Biathlon- Ladies sind seit Jahren in aller Munde. Großereignis für Großereignis sorgen sie für eine Vielzahl von Medaillen.

Verantwortlich dafür sind auch die beiden Youngsters Magdalena Neuner und Kathrin Hitzer. Die etwas jüngere Neuner konnte schon Olympia und Weltmeistertitel einfahren und gewann außerdem schon den Gesamtweltcup. Hitzer konnte zwar einige Weltcuprennen gewinnen, den Aufstieg zum ganz großen Star schaffte sie allerdings nie.

Im Jahr 2011 fanden die Weltmeisterschaften im russischen Chanty-Mansijsk statt.

Neuner gewann in 5 von 6 Rennen Medaillen, führte die deutsche Damenstafel zum WM-Titel. Kathrin Hitzer wäre wohl in dieser gestanden, verpasste die Teilnahme aber aufgrund einer leichten Erkrankung.

Am Abend nach der Siegerehrung kam Neuner ins Hotelzimmer von Hitzer. „Kathrin, die Goldmedaille haben wir auch für dich gewonnen. „, sagte Lena mit tröstenden Worten. „Das is nett Lena, aber wirklich trösten kann es mich auch nicht“, sagte die traurige Hitzer.

Neuner ging zur Kollegin und umarmte sie herzig. Hitzers Beziehung mit Michael Greis war vor kurzem auch noch zu Bruch gegangen. „Für dich läuft in letzter Zeit auch alles schief, du tust mir so leid, kann ich irgendwas tun was deine Laune steigert?“, fragte die 10-fache Weltmeisterin. Hitzer und Neuner waren eigentlich aufgrund der Konkurrenz nicht unbedingt die allerbesten Freundinnen aber Hitzer wusste die Aktion von Neuner zu schätzen.

„Och ich weiß nicht, eigentlich bin ich schon glücklich wenn ich nicht ganz allein bin heute Abend, aber du kannst ruhig feiern gehen mit den anderen“, erwiderte Kathrin.

Lena schüttelte den Kopf, „Nein dann bleib ich bei dir und wir machen uns einen schönen Abend“. Hitzer lächelte und fiel Neuner nochmals um den Hals.

Die beiden sahen Fern und lachten viel über eine Komödie und es sah so aus als könnte Lena Hitzer wirklich wieder aufbauen. Dann fragte Hitzer: „Wie läuft es eigentlich in deiner Beziehung?“. „Ja alles gut, aber wir sehen uns halt sehr selten, haben nicht viel voneinand aber wenn wir beinand sind ist es sehr intensiv“, erklärte Neuner.

„Seit der Sache mit Markus fehlt mir die Nähe und Liebe eines Mensches schon sehr“, sagte Hitzer mit weinerischer Stimme und Tränen in den Augen.

Wieder fielen sich die beiden Teamkolleginnen in die Arme. Neuner sah Hitzer tief in die Augen und bewegte ihre Lippen auf Kathrins Lippen zu und die beiden berührten sich sanft. Hitzer wirkte perplex und überrascht aber auch glücklich. „Mein Freund ist auch nicht da, lass uns doch eine Nacht Spass haben, aber nur wenn du das willst?“, bot Neuner an.

Hitzer wusste nicht wie sie antworten sollte. Sie stotterte „Ich weiß nicht … Ja…. Äh… Gerne Lena. „

Neuner lächelte und freute sich, sie ging zur Tür und sperrte ab. Es folgte wieder eine innige Umarmung und ein leidenschaftlicher Kuss. Die beiden sahen sich verliebt an, obwohl sie sich lange Zeit nicht wirklich leiden konnten. Neuner fuhr mit ihren Händen über Kathrins Kopf, den Rücken hinunter und packte Hitzers kleine Pobacken.

Hitzer packte Lenas Hand und führte sie ins Schlafzimmer.

Dort angekommen fasste Kahtrin Lena an die Trainingsjacke und fragte: „Darf ich sie dir ausziehen?“. „Da musst du doch nicht fragen klar“, sagte Neuner mit glücklicher Stimme. Hitzer öffnete den Verschluss der Jacke und zog ihr die Trainingsjacke langsam aus und legte sie aufs Bett. Hitzer begann Neuner nun auch am Hals zu Küssen, ihre Hände wanderten zu Neuners Oberweite und dann zog sie das T-Shirt der Weltmeisterin hoch und legte es ebenfalls ab.

„Du bist so wunderhübsch“, gab Hitzer der Kollegin ein Kompliment, welches diese erwiderte. Hitzer war nun klar die aktivere der beiden Sportlerinnen. Es schien so als könnte sie es kaum erwarten. Sie kniete sich nieder und öffnete die Jean von Lena und zog die ihr langsam über die Schenkel nach unten. Die Biathlon-Queen stand nur mehr in knappen String und Bh vor ihrer Kameradin. Als Hitzer eilig auch schon Neuners BH öffnen wollte, stoppte diese: „Nun wart doch mal, du hast doch auch noch zuviel an Kathi“ sagte sie mit einem Zwinkern.

So entledigte Lena Hitzer ebenfalls ihres Shirts und der Jean. Die beiden Traumfrauen küssten sich nun wieder innig und pressten ihre Körper eng aneinander. Mit einem scheinbar geübten Griff öffnete Hitzer Lenas BH und ließ ihn zu Boden fallen. Sofort begann sie Lenas schöne Brüste lieb zukosen. Man merkte Kathrin Hitzer die Lust auf Sexuelles richtig an und Neuner ließ die Liebkosungen auch mit Wohlwollen über sich ergehen.

Kathrin kniete sich wieder vor Lena, begann ihre Schenkel nach oben hin zu küssen und lecken.

Dann griff sie seitlich an den String und schob ihn zunächst bis zu den Knien hinunter. Hitzer begann sich sofort an Neuners Pussy zu schaffen zu machen, während ihre Hände Neuners knackige Pobacken kneteten. Mit ihrer Zunge konnte sie erstes Luststöhnen bei Lena erzeugen, die Kathrins Kopf leicht gegen ihren Körper drückte. „Wow du machst das gut, du machst mich geil Kathi“, stöhnte Lena heraus. Während Lena immer feuchter wurde nahm Kathrin dann auch einen Finger zu Hilfe und drückte diesen langsam in Neuners Spalte.

Neuner merkte dass es immer wärmer wurde, „Kathrin bitte ich mag jz noch nicht kommen, steh mal auf“.

Hitzer zog Lenas String noch komplett aus und stand dann wieder auf. Die beiden küssten sich wieder innig und sahen sich total verliebt in die Augen. „Leg dich mal auf dem Bauch aufs Bett Süße“, forderte Lena. Diese gehorchte sofort und die nackte Neuner stieg ebenfalls aufs Bett. Sie begann Hitzers Genick zu küssen und streicheln und ging die Wirbelsäule immer weiter nach unten.

Mit etwas Mühe öffnete sie Kathis BH und zog diesen aus. Mit einem sanften Griff zogen sie dann auch Hitzers String über die kleinen runden Packen nach unten, die beiden Sportlerinnen vergnügten sich nun splitterfasernackt. Neuner kümmerte sich besonders um Hitzers Hintern, knete ihn ordentlich durch, leckte die Pospalte rein und verteilte auch leichte Klappse auf den Hintern der Kollegin. Aber auch die Brüste und Muschi kamen nicht zu kurz. Die beiden sprachen sich beide Komplimente zu, verwöhnten sich gegenseitig sanft und ausdauernd.

Auch Lena fingerte Hitzer vorsichtig aber doch ordentlich, beiden reichte diese Behandlung aber nicht zum Orgasmus.

„Du Lena, bitte lach mich nicht aus … Hast du Lust auf nen Umschnall?“, fragte Kathrin schüchtern. Neuner lächelte, „Mann, wäre das jetzt geil, aber wo sollen wir nen herbekommen?“. „Ich hab einen hier im Koffer“, sagte Hitzer. „Was?“, so die überraschte Lena, „wieso denn das?“.

„Nun ja seit der Sache mit Markus ging mir etwas die Lust an Männern verloren und ich hab mir so einen mal zugelegt“.

„Auch schon benützt?“, fragte Neuner interessiert. „Ja mit Miri und Martina“, erklärte Hitzer. „Was du hast Miri und Becki gefickt?“, fragte die erstaunte aber immer geiler werdende Neuner. „Nö, sie mich, sie haben doch Freunde“.

„Ihr seit mir kleine Perverslinge…Hm…Ja hol ihn, du darfst mich ficken, aber nur unter einer Bedingung“, bot Lena an. „Welche denn?“, fragte Kathrin. „Du hast so nen Hammerpo, ich will ihn!!“, erklärte Neuner ihre Lust am Analsex.

„Ich hatte noch nie Analsex aber weil du es bist, ok“, sagte Hitzer und ging zur ihrerm Koffer und holte das Plastikteil.

Hitzer band sich das Teil um und fixierte es. „Los Lena blas mir einen“, sagte sie mit einem Lächeln. Die Weltmeisterin kniete sich nieder und befeuchtete den Umschnalldildo leicht. Selbst massierte sie sich dabei ihre Spalte um feucht zu bleiben. Nach einigen Minuten ließ sie den Gummischwanz aus dem Mund und legte sich aufs Bett.

Hitzer stieg dazu, spreizte Neuners Beine auseinander und angetrieben von Neuners „Los gibs mir“ setzte sie den Schwanz an Lenas Pussy an und drückte es leicht nach innen. Hitzer drückte den Schwanz ganz hinein, Lena stöhnte laut auf. Hitzer fickte ihre Kollegin nun mit kräftigen ordentlichen Stößen durch und bereits nach einigen Minuten begann Neuners Körper nach einem lauten Stöhnen zu zucken. „Wow, selten so einen Orgasmus erlebt“, lobte Lena. Sie blieb vorläufig außer Puste am Bett liegen und Kathrin beugte sich zu ihr und küsste sie leidenschaftlich.

Dann zog sich Hitzer den Umschnalldildo aus und übergab ihn Lena. „Aber bitte sei vorsichtig, ich hatte noch nie einen im Po“, bat Hitzer. Lena legte sich den Dildo an, während sich Hitzer schon auf allen Vieren aufs Bett kniete. „Na du hasts aber eilig“, sagte Neuner mit einem Lächeln. Sie begab sich aufs Bett und knete zuerst einmal die Pobacken ordentlich durch und zog sie dann auseinander. Mit den Fingern begann sie Kathrins A-Loch zu dehnen, was diese schon als sehr intensiv wahrnahm.

Dann kniete sie sich näher an Hitzer heran und setzte mal ohne Kraft am Hintereingang von Hitzer an. „Es tut bloß am Anfang weh Süße, dann wirds richtig geil“, erklärte sie über ihre Analerfahrungen. Dann drückte sie denn Gummischwanz langsam in Kathrins Loch und überwand den Schließmuskel rasch, da Hitzer diesen gut entspannte. Lena drückte Hitzer den Schwanz dann einmal bis zum Anschlag in den Po und wartete auf Kathrins Reaktion, die aber nur leicht vor Schmerzen aufstöhnte.

Dann erhöhte sie das Ficktempo und klatschte immer lauter gegen Kathrins kleine Pobacken. Mit leichten Schlägen auf den Po versuchte Lena Kathrins Lust zu erhöhen was auch merklich gelang. Neuner musste Hitzer aber schon ordentlich durchrammeln bis es ihr gelang ihre Kollegin zum Orgasmus zu bringen, der dann aber unheimlich intensiv ausfiel. Die beiden fielen erschöpft nebeneinander aufs Bett und kuschelten noch eine Weile bis sie wieder bei Kräften waren.

Dann drehten die beiden das Prozdere um, Kathrin nahm Lena nun von hinten und Neuner fickte Hitzer in ihre Pussy.

Danach schliefen beide ein und redeten am nächsten Morgen beim Frühstück über eine unvergessliche Nacht!.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*