Monatsarchive: Juni 2024


Verheiratete Frauen 9 – Juliana 3

Heute will ich euch erzählen, wie mein letztes Treffen mit Juliana verlief. Es war ein Sommerabend unter der Woche. Im Schulhaus neben meiner Wohnsiedlung lief an diesem Abend eine Veranstaltung der örtlichen Kulturgruppe. Es war ein Konzert einer einheimischen Band, und ich war zwar müde, wollte die Sache aber unterstützen und ging hin. An der Kasse saß Juliana! Wir lächelten[...]

weiterlesen

Kurzgeschichte: Königin der Assjobs

Aus der Reihe: 15-Minuten-Story-Challenge„Was meinen Sie mit Gen-Defekt?“, fragte meine Mutter die Ärztin. „Na ja“, sagte der Weißkittel, „nicht ganz das richtige Wort. Aber jeder menschliche Körper hat eine andere bevorzugte Stelle für die Fettlagerung. Und auch eine individuelle Regulierung der Menge. In Extremfällen kann man durchaus von Defekt sprechen. “ Meine Mutter saß, ich stand, und sie drehte mich[...]

weiterlesen

Kurzgeschichte: Supermarkt Smash

Aus der Reihe: 15-Minuten-Story-ChallengeIch stand unschlüssig vor dem Süßigkeitenregal. Das Problem war, ich hätte alles kaufen können. Ich hatte keinerlei Form von Abneigung gegen irgendeine Süßigkeit, egal ob Bitterschokolade, komische Füllungen oder seltsame Kokosstreusel. Ich konnte alles essen und in ungünstigen Mengen. Ungünstig für mein Konto und ungünstig für meine Figur, zumindest aus gesellschaftlicher Sicht. Wenn man mit 1,57 m[...]

weiterlesen

Ninas ganz anderer Studienweg

„Was bist du?!“,„Eure Sklavin!“„Was willst du?“„Alles tun was euch glücklich macht!“„Und womit?“Die junge Frau hockte sich auf ihre Fußballen, spreizte die Schenkel weit auseinander, die Hände hinter sich stützend auf den Boden abgelegt. Die wohlgeformten Brüste noch etwas hervorgedrückt auf denen die Nippel steif empor ragten. Die Achselhöhle und ihre Scham waren blank. Die schwarzen Haare waren zu einem Zopf[...]

weiterlesen

Abend als Transe im Swingerclub

Es ist zwar schon länger her aber ich erinnere mich gerne an den geilen Abned. Ich hatte noch einen Abendtermin und mein Cindyoutfit im Auto. Nach dem Termin hatte ich noch Lust was als Cindy zu unternehmen. Also ging ich auf die LS Site und schaute ob irend ein Typ noch Lust hatte sich vielleicht auch Outdoor mit mir zu[...]

weiterlesen

Zum Sexspielzeug gemacht – 4

Ich leckte gierig mein eigenes Sperma auf, merkte, dass es anders schmeckte als das von Daddy, auch nicht so cremig war und meinte dann zu ihm: „Schmeckt auch gut mein Samen aber irgendwie nicht so potent wie dein geiler Saft, den könnte ich stundenlang lecken, allein beim Gedanken daran kommt es mir gleich wieder. “Er machte am Duschschlauch eine Vorrichtung[...]

weiterlesen

Zum Sexspielzeug gemacht – 3

Er blickte mich zufrieden an, zog seinen Schwanz aus meinem Mund, beugte sich zu mir hinunter und küsste genüsslich meine mit seinem eigenen Natursekt vollgepissten Lippen, schleckte mir übers Gesicht und meinte zufrieden:“War es sehr schlimm, meine süße kleine Schlampe, das musste sein, denn es ist eines von vielen unumgänglichen Riten, um dich als mein Eigentum zu markieren. Es werden[...]

weiterlesen

Zum Sexspielzeug gemacht 2 –

Zum Sexspielzeug gemacht 2 -Mit dem Kopf noch in seinem weichen Schoss liegend, seinen Schwanz gerade sauber leckend, merkte ich, wie der Wagen in eine Garage fuhr und sich das Tor hinter uns schloss. Willi, mein geiler neuer Herr und Daddy, grinste auf mich herunter. „Du siehst gut aus, mit meinem Schwanz in deinem süßen Lutschmund, willkommen bei mir zu[...]

weiterlesen

Zum Sexspielzeug gemacht 1 –

Ich entdecke meine neue Vorliebe für fette alte Typen!Ich lernte Willi in einer Männersauna kennen. Wie immer streifte ich durch das weiträumige Haus auf der Suche nach einem Sexabenteuer. Allgemein üblich trug ich nur ein um die Hüfte geschlungenes ziemlich kurzes rosa Handtuch, das so kurz war, dass der Ansatz meines Pos sehr reizvoll hervorschaute und viele zu meiner Freunde[...]

weiterlesen

Sie steht auf BBC

„Ach, war das schön“, stammelte er vor sich hin und drückte ihr noch einen Kuss auf die Wange. „Bis morgen Abend“, verabschiedete sie ihn. Er ging aus dem Haus, stieg in sein Auto. Sie winkte ihm zu und dachte dabei: „Es gibt bestimmt Dinge, die du gut kannst!“Es war Dienstagabend, zehn Uhr, und sie war unbefriedigt. Auf ihrem Nachttisch lag[...]

weiterlesen