CSI meets NCIS Teil 03

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

..Alyson Hannigan, soeben unter der Dusche von Abby zu einem heftigen Orgasmus gebracht, steht nass und splitterfasernackt vor den beiden CSI Detectives. Sie lächelt und sagt sanft, fast verschwörerisch: ‚Aber sicher Abby, die beiden sind genau so scharfe Flittchen wie Du gesagt hast…lass Sie uns rannehmen. Ich nehm das Blondie hier!‘

‚Hey!‘ rief Calleigh aus, ‚haben wir da nicht auch ein Wörtchen mitzureden? Und wie kommt es überhaupt dazu, dass ihr beide…‘

Abby unterbrach sie rüde: ‚ Das Aly und ich ficken meinst Du? Nun, sie hat ein Penthouse in der Stadt, und eines Tages haben wir uns zufällig ein Taxi geteilt…und den Taxifahrer auch- der arme Kerl…‘

Sowohl Abby als auch Alyson lächeln verschwörerisch.

Dann fährt Abby fort: ‚Und was das andere anbelangt – nein, ihr habt KEIN Wörtchen mitzureden, Calleigh – falls Du es noch nicht gemerkt hast, ich mache mit Euch WAS ich will, WANN ich es will und WIE ich es will…irgendwelche Einwände?‘

Mit diesen Worten zog sie heftig mit ihren Fingern an den harten Nippeln der Beamtin.

‚Uuuuh, aua…nein, keine Einwände – macht mit uns, was ihr wollt!‘ kam es kleinlaut aus Calleigh's Mund.

‚Na also, geht doch – Aly, nimm Dir Deine Schlampe, ich kümmere mich um Detctive Boa Vista hier. ‚

Gesagt getan – die rothaarige Alyson, immer noch nackt und nass, packt sich die größere Blondine und wirft sie auf's Bett. ‚Ich wollte schon immer mal so eine richtig harte Polizistin in Grund und Boden vögeln – und heute ist es soweit – dein Arsch gehört mir, Hure!‘

Derart gedemütigt und dennoch überaus aufgegeilt wartet die Beamtin, was mit ihr geschieht.

Währenddessen packt sich Abby Natalia, dreht ihr den Arm im Polizeigriff auf den Rücken und schiebt sie vor sich her durch den Raum. ‚Mitkommen, Detective -sie sind verhaftet!‘

‚Hey, Abby, was hast Du mit mir vor?‘ Natalia ist leicht verunsichert, wehrt sich aber nicht weil Abby's Berührungen sie schon die ganze Nacht über verrückt gemacht haben – Abby hat die Lesbe in ihr geweckt, und es ist eine devote Lesbe, die in ihr geschlummert hat…

Alyson, eben noch von ihrer Gothic-Herrin zum Orgasmus gefickt, übernimmt nun ihrerseits die dominante Rolle.

Sie spreizt der nackten Calleigh die Beine, und ehe die sich versieht, spielt die flinke Zunge der Schauspielerin ihr Spiel mit der Polizistin, leckt sich zuerst langsam, dann immer flotter durch die feuchte Scham, knabbert am Kitzler mit Mitvierzigerin und lässt diese das eine ums andere Mal wild aufschreien. ‚OOOh, Alyson, mach weiter, leck mich,jaaa, das machst Du gut, uuuuh!‘

Zeitgleich hat Abby die, ebenso wie sie selbst, splitterfasernackte Natalia in Richtung ihres kleinen Balkons geschubst.

‚Los, Votze, stell Dich ans Geländer, spreiz Deine Beine und warte auf deine Herrin!‘

‚Abby, nicht doch, hier sieht mich doch jeder!‘ ruft Nat entrüstet auf. Und damit hat sie Recht – rings um den Balkon und auch genau gegenüber gibt es andere, ähnlich kleine Balkone. Und längst nicht jeder ist leer an diesem sonnigen frühen Morgen…

‚Darum geht es ja, Schlampe – ich will meinen Nachbarn zeigen, wen ich hier abgeschleppt habe.

Und jetzt spiel bloss nicht die frigide, sonst…‘

‚Ja, schon gut!‘ Natalia gehorcht, stellt sich sehr zur Freude der Nachbarn nackt auf den Balkon, die prächtigen Titten über die Brüstung gelehnt und die Hände am Geländer. Ein jeder kann sie nun so sehen – und der junge Mann direkt nebenan scheint besonderes Interesse an ihr zu haben, lüstern glotzt er ihr auf die harten Nippel.

Doch bevor sich CSI Boa Vista in Grund und Boden schämen kann, ist Abby bei ihr – um ihre Hüfte einen sehr großen schwarzen Strap-On geschnallt, der am Schaft mit silbernen Nieten besetzt ist.

‚Zeit, Dich zu ficken, Baby…‘ hört Natalia sie noch sagen, schon wird ihr Oberkörper nach vorne gedrückt und die langen, braungebrannten Beine rüde noch etwas weiter gespreizt.

Langsam dringt Abby's 20cm Schwanz in die nasse Fotze der Ermittlerin ein, was Natalia mit einem wohligen ‚Uuuh!‘ quittiert.

Doch das war es mit der einfühlsamen Tour – kaum steckt der Penis in der Möse, rammelt Abby ihre Gespielin unter Volldampf durch, reißt ihren Kopf an den Haaren zurück und gibt es ihr richtig.

‚UUUsch, uuuuuh, fuck, ja, uuuuuuuuuh, Abby, jaaaaaaaaaaaaaaa!‘ Natalia ist sofort wieder auf Touren, stört sich auch kaum noch daran, dass der junge Nachbar, maximal 19 Jahre alt, seinen Schwanz herausholt und sich diesen hemmungslos wichst.

‚Abby, gib's der Sau!‘ ruft er. Und das tut sie, immer heftiger fickt sie die hübsche Nat, die sich bereitwillig hingibt, sich dabei versucht, am Balkongeländer festzuhalten. Ihre prallen Brüste tanzen auf und ab, und als Abby schließlich, nach fast zehn Minuten aus ihr herauszieht und dazu übergehen will, Natalia's Arsch zu rammeln, hat sie nur kurz Angst vor dem großen Schwanz – dann siegt ihre Geilheit.

Abby geht mit ihrem Mund ganz nah an Natalia's Ohr und flüstert verführerisch: ‚Jetzt ist dein Zuckerärschchen dran, Baby…!‘

‚Ja, bitte, Abby – fick mich in meinen Arsch!‘ bettelt Natalia fast.

Als der Prügel gegen ihren Hintereingang drückt und schließlich problemlos darin eindringt, sieht Natalia fast Sterne – so intensiv ist das Gefühl. Das Gothicgirl nimmt die Polizistin jetzt auf die ganz harte Tour, fickt und vögelt ihren Arsch wie von Sinnen durch, zieht ihren Kopf immer wieder ruckartig nach hinten und mit ihrer freien Hand knetet sie die Titten der 45-jährigen, zwirbelt ihre Nippel und tönt dabei in Exstase:

‚Und, mein Miami-Flittchen, hm, wie gefällt Dir das, so den Arsch versohlt zu bekommen? Magst Du das, ja? Ich liebe deinen Bullen-Arsch, los sag es mir das Du es magst!‘

‚Ich, ich find es geil wie Du mich fickst…!‘

‚Lauter, ich will dass die ganze beschissene Nachbarschaft es hört!‘ befiehlt Abby und dringt mit ihrem Schwanz noch ein paar Milimeter tiefer in Natalia's Hoheitsgebiet ein.

‚Jaaaa‘ schreit diese jetzt, ‚Du fickst meinen Arsch sooo gut, Abby, jaaa, ich bin deine kleine Schlampe, fick meinen Arsch, ooh ja, tiefer!!!!‘

Wie eine Wahnsinnige nimmt CSI Detective Natallia Boa Vista die wilden Stöße von Abby's Strap-On in ihrem Arsch auf, will ihn immer noch etwas tiefer, noch etwas härter. Und Abby tut ihr den Gefallen, nimmt sich die geile Sau so richtig vor…

Doch kurz bevor Nat zum wiederholen Male einen heftigen Abgang erlebt, und während die halbe Nachbarschaft zuschaut, wie sie die Ermittlerin rannimmt, zieht Abby ihren Schwanz aus Natalia's Arsch und schubst ihre Gespielin rüde zurück in die Wohnung.

‚Los, wir wollen doch mal sehen, was deine blonde Kollegin so treibt!‘

Nun, CSI Calleigh Duqusne treibt eigentlich gar nichts – aber die Schauspielerin Alyson Hannigan treibt es mit ihr!

Calleigh hockt in Hündchen-Stellung, mit einem Gag-Ball geknebelt und mit den eigenen Handschellen ans Bett gefesselt, auf allen vieren und lässt sich von Alyson begatten.

Diese hat einen großen Doppeldildo in der Hand, und beide Enden stecken gleichzeitig in Calleigh's Luxuskörper- das größere Stück in ihrer rasierten Möse, das nur minimal kleinere in ihrem Knackpo…

‚Du Sau, du brauchst es doch in beide Löcher, du verdammte Polizeihure, ich mach Dich fertig!‘ kreischt Alyson während sie das große Mädchenspielzeug immer wilder in Calleigh's feuchte Löcher rammt.

‚Los, nick, damit ich weiß das Du es so willst, genau so!‘

Heftig nickt die sonst so stolze Blondine – sprechen kann sie aufgrund ihres Knebelung ja nicht, dafür schwitzt sie am ganzen geschmeidigen Körper, gibt sich absolut bedingungslos hin.

Mit einer unendlichen Geilheit in sich selbst, schaut Natalia gebannt zu, wie ihre Vorgesetzte von der rothaarigen Schönheit vernascht und fertiggemacht wird.

Abby stellt sich hinter sie, knetet ihre prallen Brüste und gemeinsam schauen die beiden dem wilden Treiben einige Minuten zu.

Dann wird es Abby aber zuviel – sie stößt Natalia vor sich auf das Bett, neben ihre Kollegin. Auch Nat wird mit ihren Handschellen widerstandslos ans Bett gefesselt, und nun liegen sie beide auf dem Bauch, nebeneinander, splitterfasernackt und haben sich ihrem Schicksal ergeben – nur allzu gerne, wenn sie ehrlich zu sich selbst sind.

‚Los, mach ihr den Gagball wieder ab, ich will die Sau schreien hören!‘ kommandiert Abby, und Alyson gehorcht.

‚Was – was habt ihr denn noch mit uns vor?‘ fragt Natalia schüchtern. ‚Ihr habt doch schon alles mit uns angestellt, was es gibt…‘

‚Soo, glaubst Du, meine Süße? Wenn Du Dich da mal nicht täuscht…‘ gibt die schwarzhaarige Gothiclady grinsend zurück.

Sie tauscht einen wortlosen Blick mit Alyson Hannigan, ihrer Busenfreundin aus, und beide manövrieren die CSI Grazien erneut in eine hockende Haltung.

Was jetzt kommt, hätte weder Calleigh noch Natalia jemals gedacht, mit sich tun zu lassen.

Abby kniet sich hinter die blonde, Alyson hinter die brünette Schönheit. Langsam fangen sie an, ihre Liebesdienerinnen zu fingern, schieben sehr zu deren Freude erst einen, dann zwei, schließlich drei Finger in die nassen Mösen.

Als sie dann ihre Hände zu Fäusten ballen und vorsichtig, aber unaufhaltsam in die Edelfotzen eindringen, können diese ihre Gefühle kaum in Worte fassen.

‚Calleigh, was tun-die-nur-mit uns??? Wir können uns doch hier nicht einfach von den Mädels fisten lassen! ‚ wimmert Nat, als Alysons Faust schon zur Hälfte in ihr steckt.

‚Nat, halt die Klappe – gib doch zu, dass es Dir gefällt…‘ stammelt die völlig aus der Fassung geratene Calleigh zurück.

Devot nickt Natalia, und so nimmt das Ganze seinen Lauf – die beiden werden gefistet, was das Zeug hält.

‚AAAAAAAAhh, ja, schieb sie mir rein, Abby!‘ hört man Calleigh noch schreien, dann schließlich stecken beide Fäuste bis zum Unterarm in jeweils einer der Frauen, und die beiden überlegenen, jüngeren Frauen genießen offensichtlich jeden Stoß.

‚Abby, das ist so geil, das Nobel-Flittchen zu fisten, schau mal wie sie mir ihren Knackarsch hinhält!‘

‚Jaa, das brauchen die Scheiß-Schlampen, gib es ihr richtig!‘

Die beiden geben sich einen heißen Zungenkuss, und forcieren noch mal das Tempo.

Minuten später sind beide Detectives je zweimal unter Aufbietung der letzten Kräfte gekommen, und erst dann lassen Abby und Alyson von Ihnen ab, lösen Ihre Fesseln.

Als die nackten, geschundenen und doch so dankbaren Frauen zu ihnen aufblicken, gibt ihnen Abby noch einen Auftrag mit auf den Weg:

‚Ich will eure geile, schwarze Gerichtsmedizinerin, ich will sie ficken – beschafft sie mir!‘

Natalia Boa Vista und Calleigh Duquesne nicken dienstbeflissen -sie würden ALLES für ihre Gothic-Herrin tun……

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*