U.S.S Lantree B

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Habe hier eine alte story von mir, ist nie ganz fertig geworden wenn die jeman weiter oder zu ende schreiben möchte nur kurz pm schicken

Eintrag privates Logbuch Fähnrich Huter :ich und meine Schwester haben die Sternenflottenakademie mit Bestleistungen abgeschlossen sowohl in Ingenieurswissenschaften als auch die Ausbildung zum Mitglied der Sicherheit. Wir wurden auf die U. S. S Lantree B geschickt, sie ist zwar nicht eine der neuesten Schiffstypen aber trotzdem ist sie was besonderes.

Denn sie ist ein Schiff der Galaxyklasse welches für Deep Space Missionen umgebaut wurden(größere Frachträume, bessere Holodecks, weniger Quartiere und bessere Schilde). Unsere erste Mission führt uns in den forderen Delta Quadranten, wo wir Material abliefern und beim Aufbau eines neuen Außenpostens helfen sollen. Eintrag ende

,, Willkommen auf der Lantree B Fähnrichs Huters. Wissen sie wo sie hin müssen?,, Ja wir kennen die Pläne aus den Kopf. “ Sagte mein Schwester zu den Leutnant und zog mich aus den Transporterraum zum Turbolift.

In unsrem Quartier angekommen packten wir aus und meldeten uns beim ersten Offizier, sie war übrigens auch eine Frau. Auf den rück Weg merkte ich das es sehr viele Frauen in der Mannschaft gab. Zurück im Quartier machte ich erst mal Musik an, denn ich war sehr nervös und meine Schwester auch. Wir waren zum ersten auf ein so großes Raumschiff. Das hatten wir schon mal als auf der Akademie angefangen haben. Wir kamen von einer sehr kleinen Kolonie kannten niemanden und tranken dann Alkohol denn wir mitgebracht hatten.

Eines führte zum anderen und wir hatten Sex. Und von da an haben wir es immer so gemacht wenn einer oder beide nervös waren. Auch dieses mal wieder. Ich fickte sie gerade in den Arsch als ich die Tür horte, genau in diesem Moment bekam sie ihren Orgasmus. Ich drückte ihr eine Hand auf den Mund damit es nicht so laut wird. Ich flüsterte ihr noch zu da kommt jemand und rutschte vom Bett.

Dann stand der erste Offizier im raum und fragte: „Wo ist dein Bruder?“ „Keine Ahnung vielleicht im Kasino“. Dann ging sie wieder.

Ich stand auf und fragte: „Hat sie was bemerkt“ „Glaube nicht aber bei dir sieht es tot aus also bin ich jetzt dran. “ Sie holte ihren kurzen dünne Strap On raus legte ihn an und ich bückte mich. Sie fing ganz langsam und vorsichtig an dann wurde sie immer schneller.

Gleichzeitig wurde ich immer geiler und hatte einen Ständer wie noch nie. Das ging 15min so in denen wir es wie die Tiere trieben. Dann hatte ich einen Orgasmus der mich um gehauen hat, als ich zu mir kam war meine Schwester immer noch da bei. Ich fragte: „willst du nicht aufhören“? „Nö ich bin noch nicht gekommen und es macht mich geil“ sie fickte mich noch 10 min dann kam auch sie.

Dann schliffen wir ein. Am nächsten morgen wachten wir auf, der strap on steckte immer noch in mir. Sie zog ihn raus und lachte dabei verschmitzt. Wir zogen uns an und gingen zum Dienst

Auf dem weg nach DS9 war alles in Ordnung. Aber als wir das Wurmloch passiert hatten rief mich der Capitan zu sich. Sie erzählte das übliche und dann erzählte sie mir noch das.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*