Celebrity Catfight Nr. 07

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

VORAB: die Idee zu dieser Serie ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern eine Interpretation der Geschichten von JANINESUGAR, welche schon vor einer Weile in Literotika zu lesen waren.

Da dieser Autor jedoch keine neuen Geschichten mehr veröffentlicht, habe ich mich entschieden, meine eigenen zu schreiben. Man möge mir das verzeihen.

Sicherlich treffe ich hier nicht jedermann's Geschmack, doch ich denke und hoffe, dem einen oder anderen wird das Thema gefallen.

Natürlich handelt es sich um reine Fiktion.

Zwei weitere Athletinnen haben sich gefunden, die gegeneinander antreten werden — zwei wirklich außergewöhnlich hübsche Damen, von denen die eine eine Newcomerin ist während die andere bereits einen Kampf erfolgreich bestritten hat.

Silvie van der Vaart (Meis), 35, 1,58 Meter klein, holländische Moderatorin und Ex-Supertalent Jurorin

vs.

Fernanda Brandao, 30, 1,66 Meter, brasilianischstämmige Moderatorin, Sängerin und Ex-DSDS Jurorin

Ein echter Knaller zum Jahresstart und mit Sicherheit eine der hübschesten Paarungen, die wir bis jetzt hatten.

Auf Sylvie haben wir lange gewartet, sie hat sich ausdrücklich Fernanda als Gegnerin gewünscht — und dass, obwohl diese in ihrem ersten Kampf die junge und naive Sarah Engels komplett auseinandergenommen und zweimal zum Orgasmus getrieben hatte.

Der Kampf verspricht also eine Menge Spannung, hier die Outfits der beiden:

Silvie erscheint komplett in einem Traum aus Gold, ein teures Kleid umschließt geschmeidig ihren Traumkörper, es ist etwa knielang, hat einen recht tiefen Ausschnitt und ist trägerlos.

Dazu ebenfalls goldfarbene, hohe Pumps, insgesamt eine tolle Optik, gepaart mit einer makellosen Bräune. Die Haare hat sie sich sorgfältig hochtoupieren lassen — man könnte meinen, sie will irgendwo auf den roten Teppich anstatt in die Catfight Arena.

Fernanda trägt ein klein wenig mehr Stoff als bei ihrem ersten Kampf, eine ganz knappe weiße Hotpants, dazu weiße Cowboystiefel und ein bauchfreies, gelbes T-shirt.

Sylvie bekommt zwei, Fernanda einen Outfit-Punkt.

Barbara Schöneberger fragt die beiden vor dem Kampf nach einem Statement:

Sylvie, mit einem strahlenden Perlweiss-Lächeln: ‚Ich freue mich auf den Kampf, nachher wird Fernanda wissen, wer die heißeste Castingshow-Jurorin ist!‘

Fernanda: ‚Ihr habt ja gesehen, wie es Sarah ergangen ist — ihren Slip habe ich zu Hause eingerahmt und an die Wand in meinem Wohnzimmer gehangen –und heute hole ich mir Sylvie's Höschen!‘

Das ist ja mal eine offensive Kampfansage — los geht's!

———————————-

Die beiden Schönheiten gehen recht zügig aufeinander zu, Sylvie versucht Fernanda am Arm zu packen, doch diese weicht aus, schlägt Sylvies Arm weg und mit einer eleganten Bewegung steht sie plötzlich hinter der Niederländerin.

Sie greift Sylvie mit beiden Händen an die Brüste und knetet diese kurz, bevor Sylvie sich befreien kann. ‚Nimm deine Hände von meinen Tittjes!‘ ruft die blonde Moderatorin mit ihrem entzückenden Akzent.

Der doppelte Busengrapscher gibt einen Punkt für Fernanda, somit steht es 2:2.

Nun will auch Sylvie sich an Fernanda's Brüsten zu schaffen machen, und tatsächlich gelingt es ihr, die 30-jährige zu schubsen, ihr dabei ein Bein zu stellen und als die Brasilianerin am Boden liegt, reißt Sylvie ihr das knappe T-Shirt über den flachen Bauch und anschließend über den Kopf — ein Punkt für Sylvie, 3:2.

Fernanda liegt nun auf dem Rücken und Sylvie beginnt sofort damit, deren straffen Titten aus dem weißen Spitzen-BH zu befreien – Fernandas Wahnsinnsbrüste, die wir bereits beim ersten Kampf bewundern durften, ploppen heraus und werden direkt von Sylvies Zunge bearbeitet, 2 Punkte bekommt sie hierfür! 5:2.

Gierig stülpt Sylvie ihren Mund auf Fernandas Nippel, beißt leicht in diese und Fernanda stöhnt lustvoll auf. Sylvie's Hand streicht über den Bauch ihrer Gegnerin und wandert in Richtung Hotpants, als sie plötzlich von Fernanda abgeschüttelt und mittels eines klug angesetzten Griffes auf dem mit Matten ausgelegten Boden aufschlägt.

Da hat sich Fernanda grad noch einmal aus einer gefährlichen Situation befreien können, und nun ist sie dran… Sie stürzt sich auf Sylvie, taucht mit ihrem Kopf unter ihr Kleid und leckt und küsst sich an deren Oberschenkeln und Kniekehlen zärtlich hoch. Sylvies Kniekehlen scheinen eine besonders erogene Zone der Blondine zu sein, verzückt ruft sie in ihrer Heimatsprache: ‚ Dat is moej, dat is zo lekker, Fernanda!‘

Ein Punkt für die Sängerin, jetzt nur noch 5:3 für Sylvie.

Fernanda schiebt nun Sylvies Kleid hoch, ein knallenger, ebenfalls goldiger String wird sichtbar — auf Sylvies Höschen hatte es Fernanda als Trophäe ja abgesehen, sollte sie diesen nun schon nach 4 Minuten Kampfzeit bekommen?? Noch wehrt sich Sylvie, doch als Fernanda nun ihre Hand zwischen die Beine der Holländerin und an deren Goldstring legt, lässt die Moderatorin Fernanda gewähren — erstaunlich, hatten doch vor dem Kampf alle gedacht, hier kommt eine echte Gegnerin für die im ersten Match so überlegene Südländerin.

Aber Fernanda scheint eine natürliche, sexuelle Autorität zu haben, der auch Sylvie sich nur ganz schwer widersetzen kann. Trotzdem verschont Fernanda Ihren Slip vorerst, küsst sich stattdessen an Sylvies geschmeidigem Körper hoch, bis sich die beiden Face to Face gegenüberliegen. Fernanda küsst die hübsche Holländerin innig, und mühelos findet ihre Zunge den Weg in Sylvies geöffneten Mund. Züngelnd und sich gegenseitig dabei streichelnd liegen die beiden nun nebeneinander, Fernanda bekommt einen Punkt für den heißen Kuss.

Man weiß wirklich nicht, wie sie es anstellt, aber Sylvie wehrt sich kaum mehr, als Fernanda nun das goldene Kleid seitlich öffnet und sich daran macht, die ehemalige Spielerfrau langsam zu entkleiden. Das Kleid fällt, und schon steht es 5:5 zwischen den Kämpferinnen.

Sylvie sieht atemberaubend aus in ihrem natürlich ebenfalls goldfarbenen BH, mit dem gleichfarbigen String und den hohen Pumps. Auch Fernanda's Möpse liegen ja bereits frei, auch wenn ihr BH sich noch darunter befindet.

Der in Unterwäsche flachliegenden Sylvie kommt nun ein besonderes Privileg zuteil — sie darf noch einmal Fernandas Prachttitten liebkosen — die Sängerin beugt sich über die Niederländerin und lässt sie mit den Händen und dem Mund an ihren Brüsten streicheln und küssen.

Das gibt zwar einen Minuspunkt, aber man hat den Eindruck, wie schon im ersten Kampf,das Fernanda das in Kauf nimmt, um sich ebenfalls etwas verwöhnen zu lassen. Wie ein junges Kätzchen, das Milch bekommen darf, küsst Sylvie nun die ihr dargebotenen Zitzen — Fernanda hat da wirklich zwei außergewöhnlich hübsche Exemplare, ihre Nippel richten sich unter Sylvies Küssen steil auf.

Nach einigen Sekunden des liebkost werdens geht Fernanda nun aber wieder in die Offensive. ‚Steh auf, Sylvie — stell Dich dahin…‘

Sie nimmt die wie verzaubert wirkende Moderatorin an die Hand, stellt sich direkt vor die blonde Frau und öffnet deren BH — Sylvies Titten sind ebenfalls wunderschön, mit stahlharten Nippeln und genauso bronzefarben wie ihr ganzer Körper.

Zwei Punkte für Fernanda, nun also 6:5, die erstmalige Führung für die Brasilianerin.

Diese geht nun leicht in die Hocke, und die Nippel der beiden Schönheiten treffen sich,berühren sich zunächst ganz sacht, bevor der Kontakt immer enger wird, Sylvie scheint bei dieser Berührung fast der Boden unter den Füßen wegzubrechen, was macht Fernanda da bloß mit ihr?? Es kommt ihr vor, als habe sie ein elektrischer Schlag getroffen.

Lediglich ihr String und die hochhackigen Pumps kaschieren nunmehr ihre Nacktheit, und Sylvie ahnt noch nicht, was die heißblütige Latina noch alles mit ihr vorhat… Der Kampf währt nun 11 Minuten, und Fernanda holt sich nun endlich ihr Souvenir , Sylvies knapper Slip wird ihr langsam von den Hüften gezogen, und mit einem selbstbewussten Lachen reckt Fernanda das Teil wie einen Pokal in die Höhe, küsst ihn und steckt in sich die die Hosentasche — Sylvie steht bis auf die Pumps nackt in der Arena, begeistert schauen sich die Zuschauer auf der Großbildleinwand ihre bis auf ein kleines Dreieck rasierte Muschi an.

3 Punkte für Fernanda für diese Glanztat, 9:5.

Sylvie gehorcht Fernanda scheinbar aufs Wort, und so kniet sich die Schönheit auf Kommando hin, was Fernanda in die Position bringt, Sylvie von hinten zu lecken — und zwar nicht nur deren feuchte Clit, auch in das Poloch der 35-jährigen dringt die Zunge der Hot Bandita ein — erneute 2 Punkte, 11:5.

Fernanda knetet mit ihren Händen Sylvies Knackpo, leckt und züngelt dabei in beiden Löchern der schönen Holländerin, was diese mit lauten, intensiven Lustgeräuschen quittiert.

‚Fernanda, Du machst so wunderbare Sachen mit mir, das ist sooo toll, aaaah…‘

Sylvie stützt sich auf die linke Hand, mit der rechten knetet sie selbst ihre makellosen Brüste, ein Minuspunkt. Überhaupt scheint an Sylvie alles makellos zu sein, was für eine unglaublich schöne Frau, die sich hier so gut wie nackt von der rassigen Fernanda vernaschen lässt.

Diese fingerfickt die stolze Sylvie nun von hinten, wieder wechselweise in Muschi und Hintern.

Wie ein Fisch an der Leine zappelt Sylvie, schreit ihre Lust laut in den Club hinaus. Wieder ein Punkt, zusammen mit dem Minuspunkt für die Selbstbefriedigung der Holländerin steht es nun 12:4 für Fernanda.

Diese greift nun, nach 16 Minuten, nach härteren Mitteln. Aus einem nahegelegenen Bodenfach holt sie einen schwarzen Analplug hervor, der an seinem hinteren Ende lange Lederriemen hat. Während Sie wieder anfängt, die nun grenzenlos geile Niederländerin zu fingern, landen diese Riemen klatschend auf Sylvie's Prachtarsch, erneut ein Punkt für die Latina.

Doch beim Peitschen bleibt es natürlich nicht — Fernanda führt den nicht eben kleinen Plug gefühlvoll in Sylvies Rosette ein – diese quiekt etwas, lässt sich aber auch das gefallen.

Fast bis zum Anschlag steckt der Pfropfen nun in ihr, mit den nun herabhängenden Lederriemen schaut es fast so aus, als hätte sie einen Pferdeschwanz.

6 Punkte für Fernanda, die Sylvie hier wirklich vollkommen im Griff hat.

Jeder hatte vor dem Kampf gedacht, die Holländerin könnte ihr Paroli bieten, doch nach anfänglichen, kleinen Erfolgen, ist es um die Supertalent Jurorin geschehen. 18:4 der neue Punktestand.

Doch was tut die Hot Bandita nun!? Sie lässt Sylvie auf allen Vieren knien, den Plug nach wie vor im Knackarsch steckend. Wie auf ein Pony schwingt sich Fernanda auf Sylvies Rücken! ‚Los, mein Pferdchen, lauf!‘ ruft sie, und schlägt der doch eigentlich so stolzen Beauty mit der flachen Hand auf den Hintern.

Es bietet sich den Zuschauern ein unglaubliches Bild der Erniedrigung einer schönen Frau. Fernanda, in Hotpants, mit frei schwingenden Brüsten und passenderweise in Cowboystiefeln,reitet auf der glamourösen Sylvia van der Vaart durch die Arena, deren weit ausgestreckten Hintern ein mit Lederriemen geschmückter Analplug penetriert.

Fernanda greift nach Sylvies Haaren, benutzt diese als Zügel und bringt somit die sorgfältig toupierte Frisur durcheinander. Längst schon ist Sylvies Zahnpastalächeln einem Gesichtsausdruck gewichen, der irgendwo zwischen Demütigung und extremer Lust tendiert.

Fernanda bekommt für diese doch sehr außergewöhnliche Performance 10 Sonderpunkte und führt nun quasi uneinholbar mit 28:4, es sind noch 3 Minuten Kampfzeit.

Sylvie muss sich jetzt, den Plug immer noch im Arsch, auf den Boden legen — sie tut wirklich alles, was die dominant veranlagte Schwarzhaarige von ihr verlangt.

Es ist wirklich kaum zu fassen, diesen Kampfverlauf hätte wohl niemand vorausgesagt.

Fast liebevoll, aber mit bestimmter Tonlage, befiehlt die Latina der Holländerin, die Beine schön breitzumachen, was diese auch sofort tut. Wieder schiebt Fernanda zwei ihre Finger in die Möse der blonden Schönheit, der Fingerfick wird mit drei, dann vier Fingern intensiviert — Sylvie bleibt nichts anderes, als sich von der jüngeren Frau für ihre Sex Spielchen benutzen zu lassen, und trotz der Demütigung der Niederlage scheint sie es auch zu genießen, so vorgeführt zu werden.

Die Jury gibt 5 Minuten obendrauf, und nun ballt die Südländerin ihre Faust — sie will doch nicht etwa — doch, langsam, aber sicher schiebt sie ihre kleine Faust ins weit geöffnete und klitschnasse Fickloch ihrer blonden Stute. Diese schreit vor Schmerz auf: ‚Fernanda, nicht mit der Faust, nicht mit der Faust, bitte!!!!‘ Die stolze Sylvie van der Vaart bettelt förmlich um Gnade — doch Fernanda hat kein Erbarmen mit der wimmernden Blondine.

Sie dehnt Sylvies Möse, spreizt mit der freien Hand deren Schamlippen weit auseinander — und sie fistet die schöne Holländerin!!!

Wow, wir werden Zeuge des ersten Fistings in der CCL, und ausgerechnet die sonst so selbstbewusste Sylvie ist das Opfer! 10 weitere Punkte für Fernanda, die nun 38:4 führt.

Sylvie, sonst immer makellos und adrett, lässt sich wie eine kleine Schlampe von der Brasilianerin fisten, ihr sonst makelloses Haar ist total durcheinander, der Analplug steckt noch immer in ihrem Po, und ihre perfekten Brüste glänzen vor Schweiß.

Laut schreit sie auf: ‚Oh, das zerreisst mich doch, nimm bitte die Faust aus mir Fernanda, ich halte das nicht aus, aaaaaaaaaaaaaah, aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah!‘

Man hat allerdings den Eindruck, dass ihr diese Extrembehandlung in Wahrheit auch extreme Lust bereitet — der sich ankündigende Mega-Orgasmus spricht jedenfalls dafür. Bis zum Knöchel steckt Fernanda's Faust in der zierlichen Sylvie, ihre freie Hand rubbelt zusätzlich am Kitzler der Schönheit.

‚Na mein Meisje, fühlst Du Dich wohl mit der Faust in deiner Möse? Jetzt komm für mich, spritz ab für Fernanda, sei mein braves Mädchen!‘

Nur eine Minute später zuckt der ganze schöne Körper der Holländerin, und mit einem ohrenbetäubenden Schrei kommt es der kleinen Frau — ihr Liebessaft verteilt sich auf dem Unterarm Fernanda's, die ihre Faust noch immer in Sylvie stecken hat.

Die Jury hat ein Einsehen mit der total fertigen Spielerfrau und verzichtet darauf, weitere zehn Minuten draufzugeben. 14 Punkte gibt es für Fernanda, fast die Orgasmus-Höchstwertung also. Der Kampf endet mit 52:4!

Die schöne, stehts beherrschte, immer perfekt lächelnde Sylvia van der Vaart liegt wie ein benutztes Spielzeug auf dem Boden, bis zur Erschöpfung von Fernanda Brandao durchgefickt.

Diese zieht nun ihre Hand aus Sylvie, springt jubelnd in die Luft wobei ihre festen Titten stramm mitwackeln.

Ihre Siegestrophäe, Sylvies goldenen String, schwingt sie triumphiernd über ihrem Kopf.

—————————————-

Die Zuschauer sind total begeistert, Barbara Schöneberger versucht einige Promistimmen einzufangen.

Nazan Eckes, Moderatorin: ‚Wow, das ging ja mal ab! Ich bin selbst ganz feucht im Höschen, mal sehen was ich dagegen tue. Sylvie hat keine Chance, tat irgendwie gut, sie mal auf diese Weise zu sehen. ‚

Motsi Mabuse: ‚Ich hätte nicht gedacht, dass Sylvie von Fernando sooo vorgeführt wird — sogar gefistet wurde die Kleine! Wenn ich ehrlich bin, ich hätte das auch gerne mit der Sylvie gemacht…‘

Und was sagen die Kämpferinnen selbst?

Fernanda, immer noch mit Sylvie's Slip in der Hand: ‚Das war toll! Sylvie ist eine wirklich schöne Frau, und es hat Spaß gemacht, sie so fertigzumachen — und der kleine goldene hier kommt auch in mein Wohnzimmer, neben Sarah Engels Slip.

Und es wird nicht der letzte sein…‘

Sylvie, die aussieht wie von einem 40 Tonner überfahren: ‚Fernanda ist ein Teufelin — ich konnte gar nichts machen! Als ich ihre Zunge an meinen Beinen und in der Kniekehle spürte,hat sich in meinem Kopf ein Schalter auf ‚geil und willig‘ umgestellt. Und sie hat mich gefistet! Ich bin noch nie vorher gefistet worden — und es war wirklich GEIL!‘.

Kommentare

Jack 18. Februar 2021 um 19:53

Geile Story. Sylvie wäre bei mir eine Kandidatin für einen Fight eingeölt im Stringbikini.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*