Gangbang mit Studentin

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Die junge deutsche Studentin hat Lukas in ihre Wohnung eingeladen. Da sie erst sein wenigen Wochen in der Stadt ist, versucht sie nun soziale Kontakte zu knüpfen. Die beiden haben sich über das Internet kennen gelernt. In den letzten Tagen haben sie sich oft gesehen, da Lukas ihr die Stadt zeigt und oft mit ihr gemeinsam aus war.

Heute Abend hat sie für ihn ein Abendessen gerichtet, um sich bei ihm für die schöne Bekanntschaft zu bedanken.

Während sie gerade genüsslich eine Flasche Wein trinken und sich gegenseitig immer tiefer in die Augen blicken, bemerkt Lukas, dass sich ihr Fuß langsam von seinem Unterschenkel zu seinem Schritt empor tastet. Sie bewegt ihren Stöckelschuh immer mehr nach oben und streicht während dessen mit ihrer Zunge über das Weinglas. Als ihr Fuß am Ziel angelangt ist macht Lukas ein freundliches Gesicht. Er möchte gerade aufstehen, als plötzlich sein Handy läutet.

Enttäuscht zieht sie ihren Fuß zurück und er hebt ab.

Es sind seine beiden Freunde Tom und Mike, welche ihn an diesem Abend auf ein Bier ausführen möchten.

Als Sie das bemerkt, sagt sie zu ihm: „He, sag ihnen doch, dass sie vorbeikommen sollen!“

Lukas macht kurz eine Sprechpause, da er eigentlich alleine bei ihr bleiben möchte.

Während sie sich den Ausschnitt ihres schwarzen Kleides richtet sagt sie: „Ja, sag ihnen sie sollen vorbeikommen! Wein habe ich genug im Haus.

Lukas lädt nun seine beiden Freunde ein und legt auf: „Willst Du jetzt eine Party machen oder was?!“

Behutsam stellt sie noch zwei Weingläser auf den Tisch und sagt: „Du weist doch, dass ich gerne feiere!“

Nach einiger Zeit läutet es an der Sprechanlage. Während Ines ins Badezimmer geht, öffnet Lukas die Tür und empfängt seine Freunde. Sie treten in das Wohnzimmer, wo auch das Bett der jungen Deutschen steht.

Tom schenkt sich ein Gras wein ein und sagt: „Na, bist Du hier alleine, oder was?“

In diesem Moment öffnet sich die Badezimmertür und Ines tritt heraus. Sie gibt den beiden die Hand und stellt sich vor. Gemeinsam trinken nun die vier auf die neue Bekanntschaft.

Nachdem die Flasche mit Weisweit lehr ist, bietet Sie ihnen noch Rotweit an.

Da die Rotweinflaschen in ihrer sehr edel eingerichteten Wohnung auf einem großen Kasten stehen, steigt sie auf einen Stuhl und greift nach einer der Flaschen.

Während sie sich immer mehr ausstreckt und sich ihr kurzes Kleid hochzieht, bemerkt Lukas, dass sie unter diesem nichts außer ihren schwarzen Strapsen an hat. Auch Tom und Mike haben kurz hingesehen und das Fehlen des Slips bemerkt.

Mit der Weinflasche in der Hand steigt sie wieder herunter und schenkt jedem ein.

Lukas, dem das vor seinen Freunden ein wenig unangenehm ist, bemerkt nebenbei: „Hast Du nicht etwas vergessen?“

Mike und Tom grinsen.

Sie tritt einen Schritt zurück und sagt zu den drei: „Was soll ich denn vergessen haben? Gefällt euch die Party nicht?“

Tom steht auf und sagt höfflich: „Keine Sorge, die Party gefällt uns sehr gut. Wir fragen uns nur warum du uns so gut bewirtest?“

Nun geht sie zu Tom hin und greift ihm auf die Schulter und wendet ihren verführerischen Blick auf die anderen beiden: „Ihr wisst Doch genau was ich möchte.

Also?“

Lukas und Mike nicken, während sie ihre Hand in den Schritt von Tom führt. Die beiden stehen auf und ziehen sich ihre Hosen aus.

Ines öffnet den Hosenschlitz von Tom und packt sein edles Teil aus. Sie kniet sich vor ihm hin und beginnt mit ihrem Lieblingsspiel. Immer wieder steckt sie den bereits harten Penis in ihren Mund. Tom fährt ihr dabei durch ihre langes blondes Haar.

Nachdem sich die beiden anderen entkleidet haben, treten sie nun von hinten an sie heran und öffnen der 19 Jährigen den Reisverschluss ihres Kleides. Sie steht nun auf und lässt das geöffnete Kleid an ihrem zarten Körper herunter gleiten. Mike öffnet nun auch den Busenhalter und Ines wirf dieses überflüssige Stück auf den Tisch. Währendessen zieht sich auch Tom gänzlich aus.

Als nun die drei erregten Männer nackt vor ihr stehen, kann sich die geile Studentin nicht mehr halten.

Nur noch mit ihren Strapsen und Stöckelschuhen bekleidet sagt sie: „So jetzt zeigt mir mal, was ihr könnt! Ich möchte es hart haben! Enttäuscht mich nicht!“

Da sie Lukas schon öfters ihre erotischen Fantasien angedeutet hat, macht er den Anfang.

Er schlägt ihr auf den Hintern und geht mit ihr zum Tisch. Hinter ihr stehend greift er ihr in den Nacken und presst ihren Kopf und ihren Oberkörper gegen die Tischplatte.

Mit seinem besten Stück fährt er nun von hinten immer wieder in ihre bereits feuchte Möse. Nach einigen Stößen schreit sie leicht auf: „Ja, so will ich es! Auf das habe ich mich schon gefreut!“

Nun tritt Tom von der Seite an den Tisch heran und reicht ihr seine, von ihrem Speichel bereits benetzte Latte, um ihr die Möglichkeit zu geben, ihr Lieblingsspiel zu spielen.

Durch die kräftigen Stöße von Lukas fällt ihr das allerdings nicht sehr einfach.

Da sie allerdings viel Erfahrung in dieser Sache hat, kommt Tom dennoch auf seine Kosten.

Während die beiden Ines bearbeiten, sagt Mike: „Und was ist mit mir? Glaubt ihr, dass sie euch allein gehört?“

Da Lukas seinen Freund nicht enttäuschen möchte, packt er Ines an den Hüften und zerrt sie auf den Boden. Sie kniet sich hin und bewundert das stramme Ding von Mike.

Noch bevor sie sich zweimal mit der Zunge über ihre Lippen gefahren ist, packt Mike mit beiden Händen ihren Kopf und schiebt sein Ding weit in ihren Mund.

Nachdem er mehrmals seine Latte in ihren Hals geschoben hat, richtet sie ihren Blick auf das schon bereite Bett, welches in der Ecke des Raumes steht.

Obwohl ihre Möse immer feuchter wird und sie sich nach einem geilen Fick im Bett sehnt, lässt Mike nicht ab und verwendet ihre Kehle weiterhin als Befriedigungselement.

Nach einigen Minuten zieht Mike seinen Penis aus ihrem Mund und sagt: „Du bist wirklich die Bläserkönigin.

Ines kichert kurz und sieht, während sie immer wieder zum Bett blickt Lukas mit großen Augen an. Doch sie muss sich noch ein wenig gedulden, da auch er ihre Künste erproben möchte.

Er packt sie und legt sie auf ihrem Bauch auf den Tisch. Ihren Kopf hält er an der Tischkante fest und erprobt nun ihre Qualität. Sie öffnet ihren Mund und sein Schwanz, der zuvor in ihrer Möse war, gleitet über ihre Lippen.

Während sie ihr Lieblingsspiel spielt, bemerkt sie, eine Hand auf ihrem Hintern, die sich immer näher an ihr Arschloch heran tastet.

Tom, dessen Hand es ist, sagt: „So ein schöner Arsch darf doch nicht unbefriedigt bleiben!“

Als Lukas entzieht er Ines ihr Spielzeug und sagt zu Tom: „Dann mach doch Du gleich den Anfang!“

Tom packt die Füße der auf dem Bauch liegenden Studentin und zieht sie so weit zu sich, bis ihre Stöckelschuhe wieder den Boden berühren.

Während Tom sich hinter ihr positioniert, geht Lukas auf die andere Seite des Tisches und sieht ihr in die leicht verwunderten Augen: „Hast Du so etwas schon einmal gemacht?“

Noch bevor sie antworten kann, spürt sie schon den Penis von Tom in ihrem Arsch.

Tom, der schon seit Beginn der Aktion auf diesen Moment gewartet hat, lässt es nicht langsam angehen, sonder stößt sie schneller und schneller in ihren kleinen Arsch.

In selber Reihenfolge wie Toms Stöße, folgt auch das Stöhnen von Ines.

Nach zwei Minuten des harten Ficks, entscheidet sich Lukas nun Ines in Richtung Bett zu bewegen, damit alle auf ihre Kosten kommen.

Er trägt die schon leicht erschöpfte Studentin durch den Raum und wirft sie auf das Bett.

Kaum hat sich Mike neben sie gelegt, setzt sie sich auf ihn und führt seinen Schwanz in ihre Vagina ein.

Schnell kniet sich Tom hinter ihr hin und steckt seine stramme Stange in ihren Arsch.

Beide bewegen ihre besten Stücke und Ines kann sich das Aufschreien nicht mehr verkneifen. Da Lukas aber nicht möchte, dass die Nachbarn um Mitternacht noch aufwachen, entscheidet er sich ihr Mundwerk mit der üblichen Methode zu beruhigen.

Vor ihr auf dem Bett stehend, führt er wieder seinen Penis in ihren Rachen ein.

So bewegen sich die drei Schwänze minutenlang immer und immer wieder in den Körper der jungen Studentin.

Als es der Vollendung zugeht, lassen die drei kurz nach, um jeden die Möglichkeit zu geben seinen Wunsch zu erfüllen. Da Ines dies auch als die beste Option sieht, steht sie aus dem Bett auf und stellt sich in die Mitte des Raumes.

Lukas entscheidet sich für ihre feuchte Möse.

Ines legt sich mit dem Rücken vor ihm auf den Tisch. Während sein Penis in sie eindringt, umklammern ihre in Strapse gehüllten Beine seinen Körper. Bereits nach wenigen Stößen, blickt er zur Decke des Raumes und stöhnt einmal laut. Sein warmes Sperma dringt sofort in ihre Möse ein. Er küsst sie noch einmal auf den Bauch und lässt Tom an sie heran.

Was Tom möchte ist wohl jetzt klar. Er zehrt sie vor sich auf den Boden.

Kniend stützt sie sich mit ihren Armen ab. Nun kommt auch Mike und drückt ihren Kopf gegen den Fußboden, sodass ihr Hintern der höchste Punkt ist.

Tom kniet sich hinter ihr hin und dringt in ihren Arsch ein. Nachdem er sie mit einigen harten Stößen bearbeitet hat, kommt auch er zur Vollendung und lässt seinen warmen Saft in ihre Körperöffnung eindringen.

Ohne Zeit zu verlieren richtet Mike sie auf und steckt sein Ding in ihren Mund.

Kurz bevor er seinen Mannessaft von sich gibt, zieht er sein Werkzeug aus ihrer Kehle und spritzt von außen in ihren Mund.

Ines behält diese Spende kurz in ihrem Mund, betrachtet die drei umstehenden Burschen und schluckt dann alles, was sie von Mike bekommen hat.

Tom und Mike helfen ihr auf und Lukas schenkt noch einmal vier Gläser Wein ein. Ines bekommt das größte Glas, da sie an diesem Abend ganze Arbeit geleistet hat.

.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*