Devotes Girl Teil 01

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Dies ist meine erste Story hier bei ###, ich bitte euch meine Rechtschreibe fehler zu entschuldigen aber Deutsch ist leider nicht meine Muttersprache. Die Geschichte beruht teilweise auf wahre Begebenheiten aber auch teilweise aus Fiktion… Was jetzt real und was nicht ist, überlasse ich eurer Fantasie…. Zu meiner Person ist folgendes zu sagen, ich Bin 30 Jahre alt und recht Dominant allerdings weniger sadistisch(weniger heißt aber nicht gar nicht). Ich bin 190 m groß und normal gebaut habe braune Haare und dunkle Augen….

Nun wünsche ich euch aber viel Spaß mit dem ersten Teil der Geschichte :

Ich chatte seit einiger zeit schon auf einem erotic Server, speziel in einem Raum namen's „Peitsche“ da das Thema BDSM mich schon sehr erregt und ich auchwie schon erwähnt recht dominant bin. Meine Freundin kann dem leider nichts abgewinnen und ist auch gar nicht devot, daher lebe ich meine Neigung heimlich im Chat aus. Da aber oft die Entfernung zu groß ist und ich auch real ne Partnerschaft habe suche in erster Linie eine online Sklavin was aber nicht heißt das wenn alles passt es mal zu real kommen kann.

Von einem solchen Fall möchte ich euch nun schreiben:

Es war wieder mal soweit, nach ersten kennen lernen im chat warhabe ich nach langer Zeit wieder einmal ein Mädchen gefunden das bereit ist sich online erziehen zu lassen. Das bedeutet das sie von mir Aufgaben, Regeln und Befehle erhalten wird die sie dann real bei sich auszuführen hat. Da das Internet aber leider nur so von Spinner und Fakes bevölkert ist mache ich es bei mir zur Pflicht mir Foto oder Cam beweise der aufgaben zu liefern.

( Kann auch erst mal ohne Gesicht und somit anonym sein sein wenn die Sklavin das will ). Sie war in punkto Sklavin vollkommene Anfängerin sagte sie mir und daher fand sie die online Lösung als einstiegt auch ideal, außerdem befand sie sich genau wie ich in einer Beziehung. Sie war 20 Jahre jung, hieß Julia und war knapp 170 Cm groß. Bei einem Körpergewicht von 61 Kg war ihr Körper also eher schlank, sie hatte einen 75B Busen und rasierte sich täglich ihre Fotze.

Sie hatte laut ihrer Beschreibung schulterlange blonde Haare die sie aber regelmäßig hinten als Schwanz zusammen bindet. Nach ihrer Beschreibung war ich also mehr als gespannt auf ihre erste Aufgabe, oder eher gesagt auf das beweis Foto davon ,denn Webcam traute sie sich erst mal noch nicht. Wir wurden und schnell über Tabus und vorlieben einig und so bekam sie ihre erste Aufgabe : Sie Sollte als erstes ein Foto von sich machen wie sie grade war anschließend dann das gleiche nackt mit zwei Sexspielzeuge ihrer Wahl.

Als sie die Fotos endlich gesendet hatte staunte ich nicht schlecht, denn auf dem Foto war keine andere als Julia Kraller zu sehen. Sie kam aus dem gleichen Ort wie ich…. Ich kannte sie zwar nicht näher aber wenn man sich sah grüßte man sich immer. In meinen kühnsten Träumen hatte ich nie gedacht mal zufällig auf jemand zu fallen dem ich sogar real kenne…. Mein Vorteil lag nun darin das ich sie kannte aber sie nicht wusste wer ich war.

Ich machte zwar meine Cam als Gegenleistung an, allerdings stellte ich sie so ein das mein Gesicht nicht zu sehen war… Sie protestierte zwar erst mal etwas aber ich erklärte ihr das sie sich mehr verdienen muss und das eben auch das unbekannte am gegenüber erregend sein kann. Schließlich war ich ja der Dom und legte die Regeln fest.

So trafen wir uns in der folgenden zeit immer öfter im Chat und Messenger… Sie wurde auch mit der Zeit lockerer und offener.

Schnell waren wir dann auch mit einfachen Aufgaben wie fingern und sextoys durch. Es kamen dann Outdoor aufgaben, Wachsspiele, klammern und weiter Praktiken hinzu… Parallel zu den Fotos ( Julia's Sammlung belief sich mittlerweile auf mehr als 50 Stück ) wurde jetzt auch per cam2cam erzogen allerdings kannte Julia mein Gesicht immer noch nicht. Es gefiel ihr sehr mir folgsam sein zu müssen und eines Tages fragte ich sie ob es sie reizen könnte auch mal real zu dienen.

Sie sagte sie wüsste nicht recht da sie ja schließlich auch einen freund habe aber anderseits würden ihr unsere Spiele auch sehr erregen. Sie meinte prinzipiel kann sie es sich vorstellen aber sie habe angst das es sie es nicht schaffen würde. Aus Scherz sagte ich dann das ich ja auch die Fotos als druckmittel benutzen könnte um ihr reales dienen zu lernen…. Sie schickte mir ein Smily als Antwort zurück und gab zu das diese Idee ihre Fotze feucht werden lies.

Auf diese Antwort hatte ich gehofft und gewartet und beschloss das es an der Zeit ist das sie nun auch meine real Schlampe wird. Ich gab ihr daher die Aufgabe am folgenden Freitag im Mini rock ohne Slip und engem Top ohne BH sich in Ihrer Stammkneipe eins trinken zu gehen… Dort sollte sie es sich dann auf dem Männerklo mit unverschlossener Türe besorgen.

Am besagten Freitag war ich natürlich „ rein zufällig“ in der Kneipe.

Sie kam gegen 20 Uhr in Begleitung ihres Freundes rein. Sie sah atemberaubend in ihrem schwarzen mini und gelben Top aus. Sie saß in der hinteren Ecke mit ihrem freund, und ich an der Theke und konnte sie somit leicht den ganzen Abend im Auge behalten. Nach den ersten paar Bier musste ihr Freund dann zum Klo, das war mein Moment, ich stand auf und ging auf ihr zu und sagte ihr hallo, sie schaute mich nur fragend an und ich beschloss alles auf ein karte zu setzen.

Aus meiner Hosentasche zog ich 4 Fotos ihrer bisherigen Erziehung, von normal bis richtig versaut war alles dabei, und legte sie ihr kommentarlos auf dem Tisch. „Du?“ fragte sie ungläubig und ich antwortete ihr mit „Ja „und setze mich neben ihr. Ich sagte ihr das sie bestimmt nicht dagegen habe wenn ihr Herr mal nachprüfe ob sie wirklich ohne Slip da ist und lies meine hand unterm Tisch ihre Beine hochwandern…. Sie lies es im ersten Moment völlig perplex zu ehe sie sich langsam fing und meinte das ginge nicht da ihr freund wäre und dieser ja jeden Moment aus dem Klo kommen kann.

Ich fragte ihr nur ob es ihr lieber wäre das er die Bilder sieht, darauf hin guckte sie beschämt zu boden und öffnete leicht ihre Schenkel um mir den Zugang zu vereinfachen und sagte leise „Nein Herr“…. Ich war am Ziel, ihr Wille war gebrochen….

Es dauerte nicht lange da kam ihr freund auch schon vom Klo wieder allerdings konnte er nicht sehen was ich unterm Tisch machte. Ich hatte mittlerweile ihre Fotze erreicht und merkte das gleich von der ersten Berührung an sie richtig nass wurde.

Sie hatte Schwierigkeiten sich nichts anmerken zu lassen oder leicht aufzustöhnen. Panik kam in ihren Augen auf als ich trotz der Rückkehr ihres Freundes keine anstallten machte aufzuhören. „Kaum ist man mal weg und schon hast du nen neuen Verehrer „ sagte David, Julia's freund und lachte laut auf. Erst als er sich zu uns gesellte nahm ich die hand unter Julias rock weg….

Mehr zu mir und Julia beim nächsten mal …….

Über Anregungen und Kommentare würde ich mich sehr freuen, allerdings bitte nur konstruktive, denn wer mit dem Thema eh nicht anfangen kann sollte es auch besser dabei belassen. Außerdem können sich gerne auch devote Girls bei mir melden die jetzt neugierig geworden sind…. Gerne auch Anfängerinnen.. Ich bitte nochmals meine Rechtschreibungsfehler zu entschuldigen aber Deutsch ist nicht meine Muttersprache….

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*