Shopping-Tour, die auch Herren Spaß macht

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Du rufst bei mir an und sagst dass Du Shoppen gehen möchtest…. klar willige ich ein und eine halbe Stunde später stehst Du vor meiner Tür und wir fahren in die Stadt……ich frage Dich was Du einkaufen möchtest…. aber Du grinst mich nur an und kneifst mir leicht in den Hintern…..ok ok denke ich mir und ein leichtes kribbeln macht sich in der Hose breit……so schlendern wir durch die Fußgängerzone bis zu einem großem Bekleidungsgeschäft….

in der 1. Etage befindet sich die Damenabteilung…. Du steuerst direkt auf die Wäscheabteilung zu…was mein kribbeln nicht unbedingt abschwächen lässt. „Such auch mal was Schönes aus“ flüsterst Du mir ins Ohr. Das lasse ich mir nicht zweimal sagen. ich suche einige nette Teile heraus…. es sind Slips mit passenden BHs, ein schwarzes Mieder mit Nadelstreifen und ein Baby-doll……dazu noch ein paar Halterlose. Ich suche Dich und sehe wie Du gerade in Richtung Umkleidekabinen huschst….

ohne dass Du mich siehst folge ich Dir, sehe welche Kabine Du nimmst…. ich warte einen kleinen Augenblick und schlüpfe hinterher…. überrascht und splitternackt stehst Du vor……der Anblick verschlägt mir den Atem und lässt es in meiner Hose eng werden…. Du sitzt auf der Bank und Deine Beine sind leicht gespreizt…. Deine süße Muschi schaut verdammt lecker aus und schimmert feucht…..“aha …der Einkauf mit mir scheint in Dir wohl auch Phantasien zu wecken?“ raune ich leise… ich beuge mich zu Dir runter und küsse Dich sanft……Du weichst zurück….

“ halt…raus…ich sage Dir Bescheid wenn Du rein kommen darfst“ ich ziehe mich zurück, lege Dir aber vorher meine Auswahl auf die Bank. Kurz darauf schaut Dein Kopf aus der Kabine…ich komme zu Dir in die Kabine und schaue nicht schlecht…..Du trägst ein Set aus schwarzer Seide, sehr schön geschnitten…..deutlich heben sich Deine Brustwarzen ab…. Du drehst Dich und ich kann Deinen lecker verpackten Po sehen…ich stelle mich hinter Dich, Du spürst etwas hartes an Deinem Hintern….

„ich muss noch schauen, ob es sich auch gut anfühlt“ mit den Händen streiche ich über Deine Schultern runter an Deinem Rücken …..an der Seite wandern meine Hände sanft nach vorne…streicheln Deinem Bauchnabel entlang zu Deinen herrlichen Brüsten…zwirbeln leicht an den von dem schwarzen Stoff bedeckten Brustwarzen…..Du legst Deinen Kopf nach hinten auf meine Schulter und schließt die Augen…. Dein Atem ist zu hören……. meine Hand schiebt sich runter und gleiten über den glatten Stoff auf Deinem Venushügel hinunter zu Deiner feuchten Muschi…wie herrlich……mein Mittelfinger schiebt sich Deinen Schlitz entlang…“was spür ich denn da?“ frech schiebe ich meinen Finger unter den Saum und mit ihm in Dich ein……der Druck Deines Beckens gegen meine Lende wird stärker…….

ziehe meine Hand zurück und stecke Dir den Finger in den Mund „schau mal…. ich glaube Du solltest den Slip lieber ausziehen…. nicht das wir ihn fleckig machen“ mit der Zunge schmeckst Du Dich an meinem Finger! ich gehe in die Hocke und ziehe das Höschen aus, stelle ein Bein von Dir auf die Bank und versenke meinen Kopf zwischen Deinen Beinen“hör auf“ bettelst Du…..aber ich überhöre es und meine Zunge umspielt Deinen Kitzler….

ich nehme Deine Feuchtigkeit auf und gleite immer wieder mit meiner Zunge und meinem Mund über Deine Lippen bis hin zu Deiner Rosette…. mit den Händen knete ich Deinen Po……ich merke dass Du es jetzt auch willst…Dein Becken streckt sich mir entgegen…Deine Hände drücken meinen Kopf fest an Dich…. bis ich merke wir Du immer schneller stöhnst, aber nur ganz leise…..die Umgebung verschwimmt um Dich herum…. dann merke ich wie Du heftig kommst……. Du schmeckst so gut….. Nachdem Du wieder zu Atem gekommen bist, schickst Du mich wieder aus der Kabine…..hmmm gespannt stehe ich vor der Garderobe und warte bis Du Deinen Kopf durch den Vorhang schiebst und mir frech zu zwinkerst…..ich verstehe Deine Andeutung und schlüpfe zu Dir in die Kabine…..was ich jetzt zu sehen bekomme verschlägt mir die Sprache…..Du stützt Dich mit beiden Händen an Die Wand vor dem großen Spiegel und streckst mir Deinen geilen Arsch entgegen, was Du anhast ist der Hammer…es ist das schwarze Baby-doll….

da es sehr transparent ist……ganz dicht stelle ich mich hinter Dich, doch Du drückst mich zurück auf die Sitzbank und hauchst mir ins Ohr „jetzt bist Du dran, Du geiles Stück!“ Im selben Zug kniest Du Dich zwischen meine Beine und öffnest mir flink die Hose und ziehst sieh samt Shorts bis zu meinen Knien runter…. mit dem Zeigefinger fährst Du über meine Eichel und spielst mit meinen ersten Liebestropfen..Dann fährst Du mit Deiner Zunge drüber und leckst meinen Schaft bis zu meinen Eiern….

Deine Hände fahren unter mein Shirt und zwirbeln an meinen Brustwarzen…voller Verlangen tauchst Du ab und nimmst meinen Schwanz tief in Deinen Mund auf…es fühlt sich so geil an… Immer wieder knabberst Du an meiner Eichel…mein Stöhnen wird tiefer…..während Du mir mit der Zunge über meinen Schaft leckst schaust Du mir lüstern in die Augen…spuckst mir auf meine Eichel und massierst ihn mir hart…immer wieder verschwindet er in Deinem gierigem Mund, Du steigerst das Tempo…Deine festen Brüste fangen an zu wippen, was mich noch schärfer macht……ich merke wie es in meinem Sack an zu kribbeln beginnt……leise warne ich Dich „ich komme gleich“….. Doch das scheint Dich noch mehr anzuheizen…..mit den Fingerspitzen massierst Du meine Eier….

und meine Rosette……mein Becken beginnt sich an zu heben und zu senken und drückt sich Dir entgegen…..Ich merke wie der Saft aufsteigt…. auch Dir bleibt es nicht verborgen und Du saugst immer kräftiger……dann explodiere ich, ich muss mich zusammenreißen, dass ich nicht laut aufstöhne…. in mehreren Schüben komme ich auf Deiner Zunge…..Du lächelst mich frech an „los…. küss mich“ das lasse ich mir nicht zweimal sagen und unsere Zungen finden sich und tanzen ein zärtliches Spiel! Das war so schön…..tiefen entspannt zahlen wir und schlendern nach Hause!.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*