Am Kanal 02

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Aber zu meiner Überraschung ist sieht sie gar nicht sauer aus. Ganz im Gegenteil, ein Lächeln huscht über ihr schönes Gesicht. Sie kann unsere Gesichter sehen und darauf wohl auch unsere Lust und Geilheit identifizieren. Sie öffnet leicht den Mund, senkt den Blick und küsst diesen knüppelharten Schwanz in ihrer Hand auf die glänzende Eichel. Das Becken von ihm hebt sich sofort, er will wieder tief in ihren Mund, will sie oral ficken. Aber sie entzieht sich ihm wieder, schaut zu uns und leckt sich lasziv über ihre roten Lippen, den Schwanz dabei sanft wichsend hebt sie die andere Hand und, was für ein Anblick, winkt doch wirklich zu uns hin.

Das ist nicht zu fassen, davon habe ich immer geträumt und, wenn du ehrlich bist, du auch. Wir haben schon mal darüber gesprochen, wie es wohl wäre mit einem anderen Paar so richtig geilen Sex zu haben. Eine Kollegin von uns geht regelmäßig in den Club und hat mit ihrem Mann richtig Spass, das haben wir uns aber noch nicht getraut. Und jetzt das hier, was für ein Wahnsinn.

Meine Hand ist immer noch auf deinem Po, knetet ihn und fährt ab und zu durch deine Ritze bis zur Rosette und tiefer.

Du bist klitschnass, rotierst sanft mit dem Becken und willst meinen Finger in Muschi und Arsch haben. Das haben wir schon oft beim Massieren gemacht, dann wirst du total scharf und mein Schwanz wird so hart wie nur eben geht, droht zu platzen, wenn du deinen geilen Arsch dem geölten Finger bei der Massage entgegen hebst. Erst nur ein Finger und dann nachdem du so richtig entspannt bist auch noch den zweiten mit dabei.

Dann knie ich zwischen deinen Beinen und schiebe meinen knüppelharten Schwengel unter der Hand in Richtung Muschi. Wenn ich die Spitze an die Pforte setze hebt sich dein Becken, jetzt willst du von Finger und Schwanz so richtig gefickt werden. Langsam, zärtlich, lang anhaltend, bis du es nicht mehr aushältst und dich mit dem Finger auf der Klit in den Himmel des Glücks hineinjagst.

Auch jetzt bist du geil und nass.

Ich schaue dich an und ich sehe in deinen wunderschönen Augen nicht nur die Sonne des Tages, nein jetzt sehe ich auch pure Geilheit und auf mein fragendes Nicken in Richtung der Beiden antwortest du mit einem Lächeln und Augenzwinkern. Wir kriechen aus den Büschen auf die Beiden zu, jetzt hat auch er uns bemerkt und schnell begriffen, dass seine geile Freundin uns zum Fick eingeladen hat. Wir knien uns vor sie hin und werden kurz von Beiden begutachtet, so haben wir jedenfalls das Gefühl.

Natürlich bleibt der Blick von ihm; „Ich heiße Bernd, und das ist meine Freundin Barbara, aber sie will immer Babsi genannt werden“, auf deinen geilen Titten kleben, während er sich uns so en passant vorstellt.

„Sehr geil euch kennenzulernen“, höre ich mich wie automatisch sagen und nenne unsere Namen. „Das Vergnügen ist ganz auf unserer Seite,“ sagt er, und sein Blick wandert genüsslich über deinen schlanken Körper bis zu deiner glatt rasierten Muschi.

Babsi's Blick ist inzwischen auf meiner Hose hängengeblieben, eine deutliche Beule zeichnet sich ab. Mein Gott ist das eine geile Situation, vielleicht der erste Vierer unseres Lebens, macht uns total an, aber auch ein bisschen Angst. Wir schauen uns an, und dein Lächeln ist nicht mehr ganz so sicher wie eben unter den sicheren Büschen. Aber jetzt stecken wir nun mal in dieser Situation und sollten sie auch genießen. Außerdem lässt mir Babsi auch nicht viel Zeit zum Nachdenken, hat sie doch schon in mein Bündchen gefasst und es mit einer ruckartigen Bewegung nach unten gezogen.

Sofort springt mein Schwanz nach oben in die Freiheit und entlockt ihr ein: „Wow, das ist aber auch ein Prachtkerl, schau mal Bernd!“ „Hmmm in der Tat, Hase, da scheinen wir beide aber einen Glückstag erwischt zu haben. “ Beide kichern vor sich hin, während Babsi nach meiner Latte greift und ihn langsam wichst. „Huh, hier ist aber einer schon sehr geil auf einen Fick, schau mal Bernd, ein Lusttropfen, der mich schon begrüßt und anlächelt.

“ Sagt es und beugt sich schon über meine Eichel um den Tropfen abzulecken. Mein Schwanz beantwortet diese Liebkosung gleich mit einem Zucken, aber noch härter geht wohl nicht mehr, ich platze gleich vor Geilheit.

Ich habe nun einen besseren Blick auf den Schwanz von Bernd. Wirklich ein beeindruckendes Teil, etwas länger als meiner aber meiner scheint ein wenig dicker zu sein. Männer halt, man kann sich doch nicht davor schützen das Gemächt zu vergleichen, aber was soll es, bisher waren alle Mädels immer sehr zufrieden mit mir.

Ich wische diesen Gedanken weg, nur diese beiläufige Bemerkung von Bernd macht mich ein wenig stutzig. Wir haben Glück gehabt. Der meine doch bestimmt deinen tollen Körper und doch sicher nicht meinen Schwanz, obwohl, wie das wohl wäre, eine Männerhand an meinem Schwanz, oder meine Hand an einem anderen Schwanz, oder sogar…

Ich habe schon mal drüber nachgedacht wie das wohl wäre. Also wenn ich geil bin habe ich schon mal vor der Cam mit einem Mann gewichst, war irgendwie schon geil, wenn der Schwanz groß und steif ist regt mich das auch in Pornos immer gleich an.

Schon öfter mal dran gedacht ob ich wohl geil genug würde um einen Schwanz zu wichsen oder auch mal zu blasen, so wie ein Eis zu lutschen. Na lecken tu auch ja sehr gern, könnte mein Hobby werden, aber bisher halt nur Muschis. Also mich ficken lassen von einem Mann, nee, das kommt wohl nicht in Frage, aber wer weiß was heute noch so alles passiert.

Babsi sich inzwischen nicht nur begnügt meine Eichel zu küssen, ich spüre schon ein intensives Saugen an meinem Schwanz.

Er ist schon tief in ihrem Mund und mein Becken hat schon auf Automatic geschaltet und schiebt sich sanft vor und zurück. Gott was kann diese Frau blasen, das ist eine Wucht. Gut dass ich, ein Privileg des Alters, nicht so schnell zu erregen bin wie in der frühen Jugend. Heute kann ich lang und intensiv mich blasen lassen und was noch viel besser ist, auch lang und intensiv ficken. Manchmal ist es sogar so, dass ich überhaupt nicht gekommen bin, obwohl wir am Wochenende bis zu dreimal gefickt haben.

Aber das ist auch nicht wichtig, Hauptsache du kommst, das ist mir das wichtigste.

Aber hier ist es wirklich gefährlich. Es liegt wohl an der geilen Situation und an diesem absolut tollen und erfahrenen Fickmund. Es ist der Himmel auf Erden. Ich genieße, schaue aber dennoch zur Seite. Bernd ist inzwischen auch nicht untätig gewesen. Er kniet vor dir und ihr knutscht intensiv, eurer Münder sind kaum zu trennen, man kann erahnen, dass eure Zungen sich umeinander winden.

Du liebst es zu knutschen, das gibt direkte Signale in deine unteren Regionen, aber wenn ich deine Muschi so glänzen sehe, da ist sowieso schon Kirmes angesagt. Wir sind beide unvorbereitet in diese geile Situation geraten, aber wir genießen es wohl beide gleichermaßen.

Jetzt geht sein Mund zu deinen knüppelharten Nippeln und er saugt intensiv dran. Du magst es wenn ein wenig härter an den schon steifen Warzen gesogen wird, nicht beißen, aber schon ein intensives Saugen, darauf stehst du.

Seine Hand gleitet hinab und findet die triefend nasse Spalte. Du schiebst dein Becken vor, willst die Finger in deiner Möse und auf der Klit. Bernd ist erfahren, spürt das sofort und fickt dich ganz sanft mit dem Mittelfinger, während der Daumen auf der Klit bleibt und dich stimuliert. Ich höre ein Stöhnen, Bernd und du, ihr seid jetzt richtig geil.

Meine Hand wandert inzwischen auf dem Rücken von Babsi nach hinten.

Ich beuge mich vor und spüre ihre Rosette unter meinen Fingern. Sie ist nass von Bernds Zunge und ganz weich, als ich sanft drücke macht sie nicht zu, ganz im Gegenteil, sie wird entspannt und es ist für mich ganz leicht mit der Fingerspitze sie zu penetrieren. Babsi stöhnt über meinem Schwanz und schiebt ihren Arsch meinem Finger entgegen. Ich liebe es..ich liebe es…es ist so geil.

Sie lässt meinen Schwanz kurz frei und sagt: „Süßer, da will ich heute sicher nicht nur deinen Finger drin haben, da kannst du mal sicher sein!“

Das setzt bei mir noch einen Schub Testosteron frei, Gott ein Arschfick, wie geil wäre das denn.

Das haben wir schon mal versucht, scheiterte aber immer an der Dicke meines Schwanzes, aber wer weiß….

Bernd hat sich inzwischen flach hingelegt und schiebt den Kopf zwischen deine Beine. Keiner von uns schaut sich auch nur annähernd um, die Umgebung ist uns inzwischen wohl völlig egal, scheint es. Du beugst dich herab, greifst seinen geilen Schwanz, betrachtest ihn lächelnd und führst ihn dann schön langsam in deinen Mund. Der ist so groß, so dass du Schwierigkeiten hast ihn komplett aufzunehmen ohne einen Würgereiz zu bekommen, aber du gibst alles, und es gefällt euch beiden.

Bernd wimmert in deine Muschi und du stöhnst während du seine Eichel mit der Zunge verwöhnst und den Schaft mit der Hand sanft wichst. Ich weiß wie gut du das kannst, immer das gleiche enervierende Tempo, langsam, aber sehr effektiv und irgendwann komme ich dann so geil, du bist eine echte Künstlerin.

„Komm, knie dich mal hinter mich, du geiler Hengst. Ich will jetzt deine geilen Schwanz in meiner Fotze haben.

Du sollst mich jetzt so richtig schön durchficken. “ Babsi ist im Dirty Talk wohl auch bewandert, und Rücksicht auf die Umgebung gibt es auch nicht, so laut wie sie das gerade an mich richtet.

Das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Schwupp wechsele ich die Position, setze den Schwanz an ihre blitzblanke und feuchte Muschi an, und versenke ihn langsam. Besser gesagt versenkt sie ihn, sie schiebt sich auf meinen Schwanz und ich brauche gar nichts zu tun, sie fickt mich schon nach allen Regeln der Kunst, streckt mir ihren geilen Arsch entgegen und, was ist das, knutscht dich ganz intensiv mit Zunge, während Bernd ebenfalls hinter dir kniet und mich beim Ficken freundlich anlächelt.

Geil. Das ist eine Fantasie, die ich schon immer hatte. Und du, du hast mir auch schon mal erzählt, dass du gern mal mit einer Frau knutschen würdest, oder sie lecken, oder, das ist deine größte Fantasie, mit einer anderen Frau den Schwanz blasen und sich an der Spitze treffen, die Zungen spielen miteinander und dann wieder runter an die Eier..und dann immer so weiter. Das kann ja heute wohl noch was werden.

Jetzt genießen wir aber erst einmal diesen Fick. Das ist wirklich so geil. Jetzt schaue ich mich doch mal um und bekomme einen riesengroßen Schreck….

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*