Meine Studentenhure und die Hausnutte

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Andrea, meine versaute Studentenhure ist ja so eine verkommene Fickschlampe. Eigentlich hatten wir ausgemacht, dass ich sie erst Ende Monat wieder einmal besuchen werde. Ich hatte mir von Stephen seine Hausnutte Astrid zur Überbrückung der verbleibenden zwei Wochen ausgeliehen, er war während der Zeit sowieso mit seiner Büronutte auf Geschäftsreise und war froh die kleine , dauergeile Astrid in meine Obhut geben zu können.

Ich komme also gerade von der Arbeit nach Hause und freue mich darauf die kleine Astrid zu benutzen.

Sie wartet im Wohnzimmer auf mich und hat bereits einen fetten Dildo in ihrer dauergeilen Fickfotze und sagt zu mir: “ Andy du geiler Fickmeister, ich bin so fickgeil, bitte benutze mich kleine Ficknutte hart! Ich halte es nicht mehr aus ohne deinen Schwanz!“ „So ist’s recht du verfickte Sau!“ Sag ich grinsend und schon schwinge ist meinen steifen Fickschwanz vor ihrem Gesicht. Astrid kniet sich vor mir hin ohne den Fickdildo aus der Fotze zu nehmen und macht das Maul auf: “ Fick mir das Hirn aus meinem Schädel, Meister! Fick deine dreckige Schlampe wie nichtsnutziges Fickfleisch!“ Dabei spuckt sie mir auf den Schwanz und streckt die Zunge raus, wie eine schwanzgeile Fickhündin.

„Du verficktes Miststûck bist auch nur fûr das Eine zu gebrauchen, hast sicher wieder nur den ganzen Tag gewichst und nichts eingekauft. Auch die Wohnung ist ein fertiger Saustall. Aufräumen ist ein Fremdwort für dich du Drecksau!“ Ich gebe ihr eine saftige Ohrfeige und sie stöhnt geil: „Ja Meister, zeig mir, wo’s lang geht! Fick deine nichtsnutzige Fickschlampe in alle Löcher bis ich nicht mehr weiss, wie ich heisse! Ich brauch das so sehr! Bitte!“ Ich ramme ihr den harten Schwanz in ihr gieriges Blasloch und sie grunzt und sabbert, wie ein Schwein, und ich fick sie tief in den Hals und der Speichel tropft auf meinen Sack und ihre geilen Titten.

Just in dem Moment klingelt mein Telefon und ich erkenne an der speziellen Melodie, dass es meine Studentenhure Andrea sein muss. Na ist das geil, gleichzeitig meine kleine Hausnutte zu ficken und dazu mit der Studentenhure ein Ferngespräch führen: „Hallo Fotze, mein Schwanz steckt gerade in Astrids Blasloch, was willst du?“ „Hallo mein verfickter Hurenmeister, ich bin am Flughafen und wollte gerade zu dir kommen. Ich hielt es einfach nicht mehr aus ohne meinen Fickmeister.

Entschuldige, dass ich mich nicht angemeldet habe, aber ich wollte dich überraschen und ich bin sowas von geil auf deinen Schwanz mein Geiler Hurenficker!“ Ich musste lachen: “ Du geile Schwanzhure, wenn du wüstest, mein Schwanz steckt eben diesen Moment in Astrids Maulfotze und sie bläst in geil. Komm sofort her und wir haben einen verfickten Dreier mein geiles Miststück. Du hast hast mir doch gesagt, dass du seit dem letzten mal mit ihr immer wieder an sie gedacht hast.

“ „Ach mein Meister, das ist geil! Ich will die Pisse von Astrid saufen und ihren Arsch lecken während du mich fickst…. Mann bin ich geil!“

Was. für eine Freude…ich schau zu Astrid runter und sie guckt fragend zu mir rauf, immer noch mit meinem Fickschwanz im Maul, “ Ja du Drecksfotze bekommst Gesellschaft und zwar von meiner Lieblingsfotze…Sie ist nämlich auch gescheit…nicht so wie du verfickte kleine Dumpfbacke, hast nichts als ficken in der Birne….

los geh zu deinem Napf und sauf soviel du kannst damit deine Blase schön voll ist wenn Andrea kommt. Du musst sie dann schön lange vollpissen während ich sie ficke. “ „Alles , was du willst Meister, aber bitte fick mich noch schnell bevor sie kommt! ich brauch deinen Schwanz auch, habe mich den ganzen Tag danach gesehnt!…ich bin doch deine kleine, willige Dauerfickhündin, auf die du dich immer verlassen kannst, wenn kein Fick da ist! Ich bin sooo schwanzgeil Andy!“ „Zreig dein Arschloch Astrid!“ Sofort dreht sie sich um, geht auf die Knie, spreitzt das Arschloch und streckt es mir entgegen…blickt zurück, wackelt absolut fickgeil mit dem Arsch und grinst geil: „Ficki Ficki Meister, fick deine Astrid in den verfickten Arsch…..Bitte!“

Der Arsch sieht so geil aus und sie ist so vedammt fickgeil, dass ich geiler Bock einfach nicht anders kann.

Ich greif mir den Arsch und bespringe sie und ramm den Schwanz ins Arschloch. bei: *Geilbi. com* Sie quiekt vergnügt: „Ja fick deine kleine Arschhündin! Ich bin dein Haustier!“ Wir rammeln geil ab und ich vergesse schon beinahe wieder, dass ja jeden Moment meine Studentensau aufkreutzt. Meine kleine geile Hausnutte stösst den knackigen prallen Arsch nach hinten und schaut dabei zu mir zurück: „Niemand fickt deinen Schwanz so geil wie ich Meister, ich bin pures Fickfleisch und kann nur das Eine, dafür geiler als alle!!“ „Was weisst du denn du dumme Sau!“ Ich hau ihr auf den Arsch, fick sie hart und sie stöhnt noch geiler.

Ich will jetzt sicher noch nicht abspritzen und ziehe meinen Schwanz aus der Nutte und pack sie an den Haaren und zerre sie auf allen vieren ins Bad, dort stecke ich ihren Kopf in die Toilettenschüssel… „So, du dummes Schwein, Sauf jetzt, damit du pissen kannst!“ Ich knie mich wieder hinter sie und fick den Prachtsarsch erneut hart und sie säuft brav aus der Kloschüssel.

Jetzt ficke ich das Dummchen schön langsam und denke an Andrea und wie ich sie benutzen will.

Ich will sie den Rest des Tages nicht mehr zur Ruhe kommen lassen. Astrid wird mir dabei helfen und sie mit mir zusammen fertigmachen.

„Ich ziehe Die kleine Sau an den Haaren aus dem Klo und spuck ihr in die Fresse. „So du geiles Miststück. Ich will, dass du mir hilfst die scheisskluge Studentenfotze zusammen fertigzumachen. ich zähle auf dich und wenn du geil mitmachst organisier ich dir während nächster Woche einen geilen Jungschwanz für dir Zeit während der ich arbeite.

„Mhhh Meister Andy, Ja bitte lass mich die Scheissstudentin mit dir ficken. Komm klass mich jetzt deinen Schwanz saugen, ich will deinen Saft!“ „Vergiss es! DEn Saft kannst du dir dann vom Jungschwanz holen …. Mein Ficksaft ist für Andreas Löcher!“

Ich zerre sie an den Haaren in die Küche und befehle ihr sich auf den rücken zu legen auf den Küchenboden…ich spreitze mein Arschloch und setzt mich auf ihre ArschleckerZunge, die gleich brav mein Arschloch fickt.

Ich trinke dabe ein Bier um auch meine Blase zu füllen und in diesem Moment klingelts und ich steh auf und giesse den Rest Bier in Astrids Arschleckerfresse…“Bleib da liegen Fotze!“

Ich öffne die Wohnungstür und meine Andrea fällt mir um den Hals. “Ohh Mister Andy ich hab dich so vermisst, ich musste einfach kommen und jetzt, wo ich weiss, dass du bereits am Ficken bist, bin ich doppelt geil! Meine Fotze wurde ganz nass bei der Vorstellung, Astrid hier anzutreffen.

Wo ist die geile Sau?“

Ich küsse meine Studentenhure und flüstere in ihr Ohr: “ Andrea du Fotze, du weisst, dass du meine geile Hure bist, also zieh dich aus und knie nieder!“ jetzt spuck ich auch ihr gerade in die Fresse. Ich ziehe ihr das Hundehalsband an und klick die Leine ein…. nun führe ich sie hinter mir auf allen Vieren wie eine Hündin in die Küche. „Na ihr beiden geilen Nutten, jetzt sollt ihr meine Fickferkel sein!“

Jetzt grinsen die beiden Schlampen geil und Andrea kriecht sogleich zu meiner temporären Hausschlampe: „Na du geile kleine Ficksau, ich hab so oft an dich denken müssen und dabei gewichst.

Es war so geil mit dir beim letzten,als unsere Meister uns gemeinsam benutzten. Jetzt bist du verfickte Schlucksau hier eingezogen und schnappst mir seinen Saft weg?“

„Geil dass du wieder mal vorbeikommst du dauergeile Saufotze! Ich bin ja so geil auf deine Fotze und Pisse Andrea! Setz dich auf mein Fickgesicht damit ich deine Fotze lecken kann!“ Meine dressierte Hündin Andrea guckt geil zu mir rauf und fragt mich brav: „Darf ich Meister? Ich bin geil auf die kleine Hurensau! Bitte lass mich mit ihr spielen!“ Ich ziehe sie an den Haaren zu mir und spuck in ihr Fickgesicht.

„Tu dir keinen Zwang an. Reite das Fickgesicht der kleinen Sau und leck ihre Löcher wie eine richtig geile Sau! Ich schau euch gern dabei zu und wichs meinen Schwanz und trink noch eins. “

Sogleich legen meine beiden Miezen los und lecken sich geil die Löcher, die Zungen tauchen ein in die Fotzen und Arschlöcher und die beiden stöhnen geil und feuern sich gegenseitig an. Sieht geil aus, wie die beiden gegenseitig die Fotzen lecken.

Ich geh um sie rum, trinke Bier und wichs meinen Schwanz. Dann stell ich mich hinter den Arsch von Andrea und pisse ihr aufs gespreitzte Arschloch und Astrids Fickgesicht. Andrea stöhnt geil: „Bitte Meister piss mir in meine Fresse! Ich bin so geil auf deine Pisse!“

Ich stell mich auf die andere Seite und mein Strahl trifft sie voll ins Fickmaul. Die geile Sau schluckt soviel sie kann und ich knie nieder und beginne ihre Maulfotze zu ficken.

Sie grunzt geil und würgt mit meinem Schwanz im Maul, aber ich lass sie nicht los und benutze ihre Maulfotze hart. „Ja fick deine Studentenfotze! Fick ihr das Hirn raus Meister!“ gröhlt die geile Astrid und ich gebe zurück: “ Spreitz deine Löcher Drecksfotze! Ich will deinen Arsch ficken du geile Sau!“ Und schon ist mein Schwanz in dem geilen Arschloch meiner Hausnutte. Ich fick ihr Loch und Andrea saugt ihre Fotze und ich ramm den Fickprügel zurück in die Maulfotze meiner geilen Studisau.

Mhhh so geil die beiden Schlampen! Jetzt geb ich der dauergeilen Studentenhure ein paar saftige Ohrfeigen und frage dreckig: “ Na du Ficksau, hast du deine Pisse brav zurückbehalten? Lass es laufen wenn du kannst… füll die versaute Dreckschlampe ab mit deinem Saft!“ „Du geiler Meister, du machst mich einfach so verfickt geil! Ja ich piss deiner kleinen Schlampe voll ins Maul!“ grinst Andrea dreckig und schon spritzt der geilen asiatischen Schlucksau die Pisse ins offene Maul.

Die stöhnt geil und schlürft und schluckt und die Pisse läuft ihr aus dem Maul auf den Boden und sie wälzt sich in der Lache. „Ihr seid zwei so geil versaute Fickschlampen!“ und ich spuck Andrea noch mal ins Gesicht und die Sau stöhnt: „Ja Meister, gibs uns!“ Ich befehle ihr nun: „Steck doch mal deine Hand in Astrids Fotze und zeig mir wie du die Sau fistest bis sie kommt und ich dich dabei in den Arsch ficke!“ Die beiden Schlampen stöhnen geil und Astrid spreizt willig ihre Fotze „Fick mich mit deiner Hand du Sau!“ Andrea spuckt in die Fotze und ihre Hand und beginnt die Hand einzuführen und ich steh hinter sie und pack den geilen Arsch und stosse meinen harten Schwanz in ihr geiles Loch und fick sie wild und und feuere sie dabei an:“Fick die Sau mit deiner Hand du Schlampe!“ und hau ihr auf den geilen Arsch, bei: makix.

org fick sie wild und sie gibt jeden Stoss geil weiter und Astrid ist jetzt nur noch am schreien vor Geilheit. Andrea zieht die Hand raus und Astrid haut auf ihre Fotze und kommt und squirtet dabei massiv. Andrea jauchzt und hält ihren offenen Fickmund hin und schlürft soviel sie kann und ich fick sie immer weiter. Auch die Studentenhure kommt jetzt geil und auch ich kann nicht mehr anders als ihr die volle Ladung ins Arschloch zu jagen….

Andrea stöhnt und bewegt ihren Arsch über die Fresse der andern Schlampe und presst meinen Saft in deren Fresse der Schlucksau. Die beiden machen so weiter, während ich befriedigt zum Hörer greife um Verstärkung zu holen….

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*