Nach einer Feier

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Dies ist mein erstes Geschichte die ich aufschreibe, ist ist mit Sicherheit nicht so geil geschrieben wie die meisten anderen hier, aber ich hoffe sie gefällt euch. Heute ist mein Geburtstag, ich weil es ein Runder habe ich den Bürgersaal gemietet. Der orts-ansässige Getränkehändler hatte die Getränke geliefert die ich mit der Hilfe von meiner Frau und Niklas, der sich bereit erklärt hat heute die Bar zumachen. Niklas ist ein 18 Jähriger Freund von meinem Sohn, recht hoch gewachsen und na ja ich sag mal schlaksig, was aber gut zu seinem etwas lockigen blonden Harren passt.

Für sein Alter ist er sehr verantwortungsbewusst, auch wen er die Ausbildung geschmissen hat und für 100€ hat er sich gerne bereit erklärt die Bar zumachen. Wenig später kam dann auch Frank der für die Musik und gute Stimmung sorgen soll. Frank kannte ich noch aus meiner Lehrzeit und ist ein recht ansehnlicher Mann. Markantes Gesicht und von der Figur hat er sich besser gehalten wie ich. Bei 1,85m hat er vielleicht 85 kg während ich so langsam an der 100 kratze, ohne dabei aber fett zu sein.

Habe ja auch über 190 cm vorzuweisen. Frank baute sein Soundanlage auf und wir tranken schon mal das erste Bier. Um 19:00 kamen die ersten Gäste Freunde, Arbeitskollegen und Familie und um 20:30h kam dann auch der Partyservice mit dem Essen. Er war ein toller Abend es wurde reichlich getrunken und gegessen und so gegen halb 2 hatten sich die meisten auf den Heimweg gemacht. Meine Frau, mit der ich jetzt auch schon 25 Jahre zusammen bin, hat sich ordentlich einen angesoffen gehabt und wollte auch heim.

Also verabschiedete wir uns auch. Frank und Niklas wollten noch etwas aufräumen und dann auch Feierabend machen. Ich und meine Frau gingen also nach Hause, es ist nicht weit 3 Straßen weiter. Meine Frau viel sofort in Bett und schlief sofort ein. Hat keine 10 min gedauert, ich war aber hellwach, irgendetwas umtrieb mich, also zog ich mich wieder an und ging zurück zum Bürgerhaus. Es war bereits dunkel im Saal aber im Hinterzimmer brannte noch etwas gedämmtes Licht.

Frank hatte zwar gesagt das er eventuell dort übernachtet aber war nicht fix gewesen. Ich ging auf leisen Pfoten rein da ich auch einen Schlüssel hatte. Man hörte schon eindeutige Geräusche aus dem Hinterzimmer, ich schlich nun an die nur angelehnte Türe und sah durch den Spalt. Frank und Niklas waren beide bis auf die Socken nackt und Frank lies sich seinen bestimmt19x5 gossen Schwanz von Niklas der vor ihm Kniete lutschen. Mir schoss sofort das Blut in meinen Schwanz und ich massierte diesen durch meine Hose.

Niklas stand nun auf und drehte sich und stütze sich über einen kleinen Tisch. Frank spuckte sich auf die Hand die dann zwischen die Pobacken verschwanden. Ich war so aufgegeilt das ich meinen Penis rausholte und mich vorsichtig wixte. Frank trat nun hinter Niklas und schob wohl seinen Schwanz langsam in den Po von Niklas. Ich konnte die Schmerzen die er hatte gut in seinem Gesicht sehen. Es dauerte etwas bis der Schwanz von Frank ganz im Po verschwunden war, aber dann legte Frank zu, er fickte richtig hart los.

Niklas lag mit dem Oberkörper in zwischen auf dem Tisch. Es sah so geil aus. Ich konnte nicht anders, ich ging mit offener Hose in den Raum. Für einen Moment hörte Frank auf zu ficken, ich denke bis er sah das ich mit wehenden Fahnen dastand. Machte dann aber unvermittelt weiter. Ich ging zum Kopf von Niklas griff in seine Haare und buxierte meinen Schwanz in den Mund von ihm. Bei jedem stoss von Frank wurde mein Schwanz tiefer in den Mund getrieben.

Es dauerte keine drei Minuten bis ich merkte das ich komme zog meinen Schwanz aus den Mund und spritzte meine Sperma in 5 oder 6 schüben in das Gesicht von Niklas. Ich zog mich dann auch aus, während Frank ihn immer noch fickte und ich war obgleich ich eben abgespritzt habe nicht befriedigt, also steckte ich meinen immer noch harten Schwanz wieder in den Mund von dem geilen Boy. Nach einer weile tauschten Frank und ich die Plätze ohne das wir etwas sagen mussten und ich schob meinen Schwanz nun in das aufgebohrte Loch, da mein Schwanz dünner ist als der vom Frank glitt ich ohne Probleme rein, legte auch gleich richtig los.

Frank schob seinen Schwanz in den Mund von Niklas und nach kurzer Zeit spritze er im Mund ab. Das Sperma lief Niklas aus dem Mund er versuchte alles runter zu schlucken was ihn aber nicht gelang. Ich drehte nun Niklas auf den Rücken nahm seine Beine auf meine Schultern und fickte weiter. Frank schob seine jetzt doch merklich kleineren Freund wieder in den Mund von Niklas und beugte sich über ihn so das er den Schwanz von Niklas, der ungefähr die grösse von meinem hat blasen konnte.

Es dauerte nicht lange und Niklas verkrampfte etwas, was ich auch an meinem Schwanz merkte und spritze seinen Saft in den Mund von Frank, das war der Punkt wo ich auch wieder soweit war. Ich zog in aus dem Arsch raus und spritze los. In das Gesicht und Haare von Frank der noch auf Niklas lag und auf den Schwanz und Eiern von Niklas. Nach dem wir uns beruhigt haben haben wir noch ein Bier getrunken, naja ein halbes.

Schon waren wir wieder geil. Frank und ich fickten Niklas diese Nacht noch 2mal. Es war richtig geil, ich glaube er kann die nächsten 3Tage nicht mehr sitzen. Ich hoffe ja das wir das noch einmal wiederholen können.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*