Der Samstag

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Das ist die Geschichte von Samstag der in meiner ersten Geschichte angekündigt habe und es tut mir leid dads diese Geschichte erst so spät kommt hatte viel zu tunn die letzten Tage.

Der Samstag war gekommen und ich stand vor der Addresse die mir „er“ gegeben . Ich war mir nicht sicher was mich erwartete weshalb ich ein wenig Unsicher angeklingelt und hätte fast noch einen Rückzieher gemacht. Doch bevor ich überhaupt Die Chance hatte einen Rückzieher zu machen flog schon Die Tür auf und „er“ zog mich hinein bevor ich überhaupt was sagen konnte und gab mir einen Zungenkuss zuerst war ich etwas überrascht doch dann erwiederte ich den Kuss. Nach Minuten des leidenschaftlichen Küssen lösten wir uns voneinander und er fragte mich ob ich etwas trinken wolle ich sagte ja gerne und wir gingen in Die Küche.

Erst jetzt fiel mir auf das er komplett nackt war und als er merkte das ich ihn etwas verwundert ansah sagte er ich und meine Freundin sind nudisten ist das ein Problem für dich? Ich antwortete nur Nein überhaupt nicht und fragte ihn auch ob ich mich auch ausziehen soll? Antwortete wenn du das willst. Ich wollte und zog mich aus und hängte meine Sachen über meinen Stuhl. Da saßen wir in der Küche und als seine Freundin aufeinmal in der Tür stand ( Sie sah echt geil aus Sie war Ca 1.70 groß schlank geile pralle feste titten und war kommplett rasiert)und zu ihren Freund sagte du hättest mir sagen das unser Gast schon da ist dann hätte ich mich mit dem Duschen beeilt. Dann sah Sie zu mir rüber grüßte mich Hi Ich bin ****** und du musst Leon seien während Sie das sagte scannte Sie mich von Kopf bis Fuß wobei Sie bei meiner gewaltigen Latte verharrte .

Ich sagte Hi ****** ja ich bin Leon. Sie grinste und sagte ich gefalle dir anscheinend womit Sie auf meine Latte anspielte. Sie kam zu mir rüber und küsste mich wobei Sie meinen Schwanz in Die Hand nahm und ihn leichte wichste. Diesen Kuss erwiederte ich leidenschaftlich.

Nachdem wir uns dann voneinander gelöst habe setzte Sie sich an Die Spitze des Tisches und begann mich nach meinen Vorlieben im bett ich hätte . Worauf ich sagte das ich oral Sex , anal, rp's und noch vieles mehr sagte. Daraufhin sagte ihr Freund ich sagte doch er passt zu uns. Worauf Sie antwortete du hast ja recht gehabt aber jetzt will ich aber auch wissen ob er wirklich so gut ist Wie du sagst wobei Sie uns beide am Sachwanz packte und uns an ihnen ins Schlafzimmer zog.

Auf dem Weg dorthin küssten ich und er uns leidenschaftlich. Im Schlafzimmer drehte sie sich um und ging Sie ihn in Knie begann mich und ihren zu lutschen. Doch Sie hörte schon nach kurzer Zeit auf und setzte sich aufs Bett und sagte Leon leck mich ich ging zu ihr auf bett legte mich zwischen ihre Beine und ließ meine Zunge auf und abgleiten Sie schmechre unglaublich gut. Diese Prozedur ließ Sie leicht aufstöhnen, was mich motivierte weiterzumachen und meine Zunge auch richtig in Sie eindringen ließ was Sie noch lauter aufstöhnen lie während ich Sie mit meiner Zunge bearbeitete ich ihre Titten mit mit meinen Händen.

Ich unterbrach mich, um ihren Freund zu sagen er solle mich ficken, er hörte auf seinen Schwanz zu wichsen kam zu mir rüber begann meine rosette zu lecken und mich mit seiner Zungen zu ficken währrend ich seine Freundin wieder mit der Zunge fickte. Nach kurzer Vorbereitung nahm er sich ein wenig Gleitgel schmierte dieses auf seinem Schwanz und meiner Rossette und drang mit einenmal in mich ein was mich laut aufstöhnen ließ. Er fickte und ich leckte seine Freundin weiter, bis Sie ihren ersten Orgasmus bekamm, bei dem Sie mein Gesicht zu meiner Überraschung auf ihre Muschi drückte und mir ins Gesicht und mein maul spritze. Als ihr Orgasmus vorbei war leckte Sie mein Gesicht Sauber und küsste ihren Freund der mich immernoch fickte gab ihm dadurch auch was von ihrem Saft ab.

Als Sie sich voneinander lösten sagte Sie zu ihrem Freund er soll seinen Schwanz rausziehen Sie wolle uns beide in ihr spüren. Also zog er seinen Schwanz raus. Sie wendete sich an mich und sagte ich solle mich mit Rücken aufs Bett legen was ich auch sofort tat. Als ich da dann lag setzte Sie sich auf mich wobei wir beide kurz aufstöhnten und mich kurz ein ritt dann beugte Sie sich zu mir herab küsste mich und während Sie dies tat drang ihr in ihren hinterausgang ein .

Was ein heiles Gefühl dachte ich während wir Sie so fickten. Nachdem Sie ihren Orgasmus hatte tauschten ich und ihr Freund Die Position und fickte Sie dann zum nächstrn Orgasmus wir kammen alle gleichzeitig und ich spritzte ihr tief in da und ihr Freund ihr in Die Muschi. Wir sackten kurz ineinander. Doch nach ein kleiner Freundin bließ seine Freundin uns den Schwänze wieder steif.

Als Sie dann wieder Standen sagte Sie diesesmal sollen wir beide ihre muschi gleichzeitig ficken. Also legte er sich auf Bett Sie sich auf seinen Schwanz was Die beiden leicht aufstöhnen ließ und dann drang ich noch in ihre Muschi ein was uns alle einmal aufstöhnen ließ. Nach einiger Zeit des probieren hatte wir den Dreh. raus und fickten Sie und uns zum nächsten Orgasmus wir spritzen ihr beide in die Muschi und zogen uns dann zurück, dann flossen unsere Säfte aus ihr raus woraufhin ihr Freund sich zwischen ihre Beine legte und sie sauber leckte.

Er nahm unsere Säfte in sein Maul und teilte Die säfte durch Küsse untereinander auf und wir schluckten es alle. Was für ein geiler Geschmack. Wir küssten uns alle noch einmal und schliefen dann alle ein. Am nächsten Morgen beim Frühstück waren wir uns einig das wir das wiederholen müssen.

Was wir auch turn.

Wenn ihr wollt das ich nochmehr Geschichten von uns dreien wollt schreibt mir. Und über verbesserungsfähig Vorschläge würde ich mich auch freuen.

mfg

euer leof

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*