Meine Mutter die Tabu lose Hure

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Hallo ich heiße Tim und lebe mit meiner Mutter

allein in Köln.

mein Vater ist vor ca. 5 Jahren bei einem Auto Unfall verstorben.

Ich bin 1. 90 Groß 21 Jahre alt und muskulös gebaut. Ich mache zu Zeit eine Ausbildung zum Fittens Kaufmann.

Meine Mutter Michaela 38 Jahre alt 1. 60 Groß und etwas korpulent aber dennoch Hübsch.

sie ist von Beruf Lehrerin an einem genauem.

meine Hobbys sind Fußball, Video spiele und chillen.

Es war Samstagabend und ich Kamm gerade vom Fußball Training nachhause.

ich hatte mir heute beim Spielen denn Knöchel verstaucht. Und konnte deswegen nicht richtig laufen.

ich ging ins Haus hinein wo meine Mutter im Wohnzimmer auf der Couch saß und fern sah.

sie schaute mich an und fragte direkt. was ist passiert. das du huppelst.

ich antworte ihr ach ich bin beim Spielen umgecknigt ..

ich setzte mich neben sie auf die Couch ins Wohnzimmer.

sie sagte mein Sohn komm leg die Beine hoch. Das tut gut. Das machte ich auch. dann zog mir meine Mutter die Socken aus. Sie sagte ich werde dir eine endspannte Fuß Massage geben.

Ich sagte danke Mama.

sie nahm meinen rechten Fuß in ihre Hände und begann ihn zu massieren. Sie knete meine Fuß solle

mit ihren zarten Händen sanft durch.

ich genieße es und chillte vor mich hin.

dabei beobachte ich meine Mutter. Und mir fiel auf das sie eigentlich für ihr Alter noch sehr gut aussah. Ihre langen blonden Haare, ihr Großen brüste.

Und ihr dunkler taint. machten sie irgendwie besonderes. Mir ist das aber vorher noch nie an ihr aufgefallen. Und dann passierte etwas was ich mir nicht erklären konnte ich merkte langsam aber sicher das mein Schwanz steif wurde. Und umso länger ich meine Mutter ansah desto erregter wurde ich. Ich muss auch ganz ehrlich zugeben dass ich diese Situation irgendwie erotisch fand. Wie meine Mutter mir die Füße massierte. Ich hatte nun schon eine richtig harte beule in der Hose.

Und wurde extrem geil ich wollte mir jetzt unbedingt einen wichsen. ich musste sofort in mein Zimmer. Wenn meine Mutter meinen Ständer durch die Hose gesehen hätte wäre mir das unendlich peinlich. Ich sagte so Mama ich gehe ma kurz hoch in mein Zimmer. Ich komme später noch ma runter. Sie antworte ok…bis dann.

ich stand auf und die ging die Treppe hoch in mein Zimmer. Als ich in meinem Zimmer war.

konnte ich es nicht mehr aushalten zu geil war das jetzt eben für mich. ich legte mich aufs Bett und holte meinen 23cm Schwanz aus der Hose.

ich umfasste meinen dicken Ständer. Und fing sofort an. Ich wichste meinen Prügel richtig geil.

und hatte dabei die Augen zu. Ich hörte auch nichts

ich wichste wie ein Weltmeister.

es dauerte nicht sehr lange.

Und meine Saft stieg mir auch schon hoch ich merkte wie mein sack fest wurde und meine Eichel praller.

und war es nach 2 Bewegungen auch soweit. Ich spritze meinen Samen ab drei Große Sperma Schübe spritzen aus meiner prallen Eichel direkt auf meinen bauch. ohhh war das geil. ich öffnete die Augen. Und kuckte auf meinen Boden. Wo plötzlich eine Hose lag die vorher über meinem Stuhl hang.

ich fragte mich wie die dahin gekommen war.

naja wahrscheinlich runter gefallen. Ich wischte mir meine ficksahne vom Bauch und stand wieder auf.

dann hörte ich oben im Flur meine Mutter laufen. Ich fragte mich was sie hier oben wollte.

ich hoffe sie hat mich nicht beim wichsen stöhnen gehört oder so. ich schalte mein fersehn ein und

schaute einen DVD film aber ging eine Sache nicht aus dem Kopf.

Warum ich plötzlich so erregt werde wenn ich an meine Mutter denke. Ich dachte auch eben beim wichsen an sie. Wie es wohl wäre wenn sie mir einen bläst. Oder ich sie ficke. ich fand das irgenwie komisch aber auch zugleich extrem geil.

ich sagte mir die ganze Zeit…..hör auf damit sie ist deine Mutter…..aber genau das machte mich so scharf aufeinmal. ich kuckte in denn fernsehn und merkte wie mir die augen zu fiehlen.

ich schliff dann vor der klotze ein.

ich wachte auch erst am nächsten Morgen auf.

als meine Mutter rein Kamm und mich weckte.

sie sagte guten Morgen…ich sage auch.

na hast du gut geschlafen. Ich antworte ja soweit ganz gut. Und du Mama. Ich nicht so. Aber egal.

was hast du denn heute so vor.

Ich antworte ich will nachher auf den Fußball Platz. Und du Mama.

ach gar nichts ich bleibe zuhause.

also sagte ich schaute auf die Uhr und merkte dass es schon 13 Uhr war. Ich musste um 14 Uhr auf dem Fußball Platz sein. Ich stand auf und ging direkt ins Bad. Unter die Dusche. Und wusch mich.

als ich fertig war stellte ich mich vor denn Spiegel.

Und schaute meinen Großen geilen Schwanz an der schon wieder steinhart war. Ich begann ihn zu streicheln und meine Vorhaut nach unten zu ziehen. Erst ma ganz Chili um in Stimmung zu kommen. Ich stellte mir dabei wieder meine Mutter vor. Dieses ma wie sie mir meinen Schwanz lutscht und meine Eier leckt und ich ihr dann meine geile ficksanhe in ihren Mund spritze. Und sie dann alles genüsslich schluckt. Ich wurde bei diesem geilen Gedanken richtig geil und wichste meinen Schwanz schneller ich merkte das ich gleich kommen würde

mir stieg schon mein heißer samen in den Schwanz

und dann spritze ich 2 riesen Fontänen Sperma gegen unseren Spieglung passierte etwas unerwartetes…die Badezimmer Tür öffnete sich und meine Mutter kam rein sie schaute mich entsetzt an.

Ich schaute sie entsetzt an. Und dann schaute sie an den Spiegel an dem mein Saft klappte.

sie wusste gar nicht was sie sagen sollte, ich auch nicht so wirklich. Dann sagte sie sah Bloß zu das deine wichse von dem Spiegel kommt mein Sohn. Ich sagte ja Mama. ich nahm mein Handtuch und wischte damit meinen Samen vom Spiegel ab. Meine Mutter musste irgendwie grinsen. Ich fragte sie warum grinst du.

Sie antworte weil ich gerade meinen Sohn beim wichsen erwischt habe und sein Saft am Spiegel kleppte. ich wurde knallrot und schämte mich vor meiner Mutter. Aber dann sagte sie das ist was völlig Normals. Ich kenne keinen Mann der sich nicht ab und an ma einen runter holt. Und ich muss schon sagen mein Sohn du hast einen richtig geilen Großen Schwanz. Ich sagte danke Mama. Und ging ganz schnell in mein Zimmer.

Aber ein paar Sekunden später Kamm sie mir nach. Sie Kamm in mein zimmer rein und sagte ich habe gestern gemerkt wie du einen ständer bekommen hast bei der Fuß Massage und ich habe auch gemerkt wie du dir dann gleich einen in deinem zimmer gewichst hast.

ich wusste nicht mehr was ich sagen sollte …ich kuckte auf denn boden.

meine Mutter sagte dann….. darf ich dir denn vlt ma einem wichsen….

mein sohn. ich schaute sie an und fragte ist das jetzt ein witz. sie antworte nein…komm schon gib doch wenigstens zu das du deine alte Mutter geil findest. oder.

ich schaute sie an und sagte ja aber das geht nicht das ist inzest.

ach das kriegt doch keiner mit. wir behalten es für uns. seit demm dein Vater tod ist habe ich keinen richtigen Schwanz mehr gehabt.

weder in meinem mund noch im arsch noch in meiner fotze. komm schon mein Sohn hilf deiner Mutter und befridige sie.

wärend sie diese ganzen sachen gesagt hat,hat sich mein Schwanz schon wieder selbständig geamcht. und wurde stein hart. ich sagte ok Mama warum eigentlich nicht. aber du musst jetzt meine geile fick stute sein die alles macht was ich sage kapiert.

ja mein Sohn gerne.

und jetzt komm mein Sohn zeig deiner Mutter deine harte Latte. ich ging auf sie zu und sie griff sofort nach meinem Schwanz.

Ich würde vorschlagen du fängst an mit ´nem kleinen Blowjob an mutti. sagte ich zu ihr sie antworte keine angst ich lecke dir gleich deinem geilen ständer mein sohn. wie lange hast du denn zeit für mich. Ich antworte so lange du willst.

ok warauf kann ich mich denn gefasst machen mein geiler stecher..ich ficke dich erst ma richtig hart durch,mutti Außerdem gebe ich dir noch ein tiefen Maulficken und natürlich will ich in deinen geilen engen Arsch rammeln..meine Mutter setzte sich auf die bettkante. ich stellte mich vor sie

so das mein Schwanz genau vor ihrem gesicht stand. dann sagte ich zu ihr Los Mutter, nicht nur gucken, blasen!“ Ich drückte ihren Kopf näher an meine Schwanzspitze und schon öffnete sie ihre Lippen und mein Schwanz verschwand langsam aber stetig in ihrem Maul, bis sie mir ihrer Nase meinen Bauch berührte.

Dann zog ich ihn langsam wieder raus und schob ihn wieder rein. Es dauerte nicht lange und ich verpasste meiner Muttersau einen unglaublichen Maulfick meine Mutter sagte kannst du jetzt schon einmal abspritzen spritz mir bitte in denn Mund, mein Sohn. Ich will dein Sperma schlucken!!“. ich antworte gerne du girige schlampe kriegst deine ladung ficksahne von mir in deine fresse. fing dann fing sie auch direkt an meinen Harten zu bearbeiten als gäbe es kein Morgen.

Ich sah ihr fasziniert zu wie sie mit meiner Eichel spielte und dann meinen Schaft gierig verschlang. Sie nahm ihn echt bis zu den Eiern in den Hals. Das konnte ich echt fast nicht

glauben. Ein deep-throat, von meiner Mutter.

Ich fasste Ihr an den Hinterkopf und drückte sie brutal weiter über meinen Schwanz. ich stopfte meine harte Latte in ihren Mund, nahm ihren Kopf in beide Hände und benutzte sie als Mundfotze

Na gefällt dir das du Miststück Du wirst gleich schön schlucken alles was ich dir gebe! Hast du mich verstanden du kleine Schlampe?“meine Mutter nickte…und saugte weiter an meinem Schwanz…

dann sagte sie „Gib mir deinen Saft Junge.

Ich will ihn schlucken deinen geilen samen… ich zog meinen Schwanz aus ihrem mund und begann damit ihn zu wichsen.. Interessiert sah sie dann zu, wie ich es mir selber machte. „Ja so ist es gut. Lass dich gehen mein junge…sagte meine Mutter

dann stopfte ich meine harte Latte wieder in ihren Mund,sie fing sofort an ihn zu lecken und an meiner prallen Eichel zu saugen sie fickte meinen Schwanz mit ihrem Mund.

ich könnte Jeden Moment zum Höhepunkt kommen das bermerkte auch meine Mutter das ich kurz vorm Abschissen war sie zog mir die Vorhaut zurück und schob sich meine Eichel zwischen ihre lippen dann fing sie an meinen Schwanz kräftig zu wichsen…

ich stöhnte jaaa mutti ohhhh gleich bekommst du meinen saft jaaaaaa…ohhhh sie wichste als schneller und dann war es soweit ich stöhnte laut auf jaaa ohhhh mir kommts jaaa mutti ohhh meine Mutter steckte Stück für Stück meines Penis bis zum Anschlag in ihren Mund rein.

Das war zuviel für mich.

„Mama, ich komme, es ist einfach zu geil“

ohhh jaaaa mutti jetzt bekommst du meinen saft.

sie bewegte sich als schneller mit ihrem Mund auf meinem Schwanz auf und ab. und dann war es soweit aus meiner Eichel spritze mein samen in denn mund meiner Mutter …. ich füllte ihre ganze fresse mit meiner sahne. ich stöhnte dabei

ohhhhh jaaaa Ja du geile Nutte, hier nimm es in deinen Mund, jaaaaa, alles, lass es mich in deinen Fickmund spritzen,

Ich hört wie meine Mutter kämpfen musste um nicht zu würgen, weil es doch eine riesige Ladung meines saftes war, die ich ihr in denn mund spritze.. Als ich dann meinen kopletten samen in ihrem mund abgespritzt hatte, öffnete sie ihren mund der voll mit meiner sahne war.

ich schrie sie an los du nutte schluck denn samen deines sohnes ruter….

sie leckte sich noch über die lippen..

und dann schluckte sie mit einem mal meine geile ficksahne runter.

Fortsetzung folgt …. .

Kommentare

knut 27. Juni 2017 um 17:09

zuviel fantasie, zu wenig grips für eine ordentliche rechtschreibung, das versaut die ganze geschichte.

Antworten

MK2808 21. Juli 2019 um 14:43

Schon schade das beim schreiben das Hirn aussetzt, hätte eine gute Geschichte werden können.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*