Therme

In Zeiten von Corona ist es wichtig, körperliche und soziale Kontakte auf ein Minimum herunter zu fahren! Bordelle schließen, die sexuelle Lust ist dennoch weiter da. Warum nicht deshalb mal Camsex ausprobieren, der virtuelle Sex ohne Gefahr für beide Seiten! Schützen Sie sich!

Es ist ein schöner Wintertag, die Natur liegt im weißem Kleid aber die Straßen sind frei…… wir überlegten was man denn so schönes machen könnte…… Völlig überrascht schaue ich Dich an, als Du den Wunsch äußerst in eine Therme zu fahren! Klar gerne antworte ich euphorisch…..wir packten unsere Sachen und machten uns auf den Weg……als wir in der Therme ankommen dämmert es bereits. Schon in der Umkleidekabine entdeckte ich an Dir ein funkeln in den Augen…..was hat sie vor…..war doch sonst nicht so ihr Ding….

in die Sauna zu gehen und völlig unbekleidet sich vor fremden Menschen zu zeigen. Wir schlüpfen also in unsere Badeklamotten, dich in Deinem Bikini zu sehen lässt jetzt schon mein Blut pulsieren Wir kommen in den Thermenbereich, der bereits gemütlich beleuchtet ist…. Kinder sind kaum zusehen…..überhaupt ist es sehr leer. Da sich bei Dir eine kleine Gänsehaut gebildet hat, mache ich den Vorschlag in das warme Solebecken zu gehen…..das Becken hat die Form eines S und hat mehrere Grotten und eine Steinbrücke ragt über das Becken….

so schwimmen und kabbeln ein wenig herum…. wunderschön ist es immer wieder Deinen Körper zu berühren…auch Dir ist es anzusehen, dass es Dir Spaß macht. Das warme Wasser lässt alle Sinne arbeiten…Du klammerst Dich auf meinem Rücken und ich spüre Deine Brüste …. es fühlt sich so gut an und geht nicht spurlos an mir vorbei……. Du umklammerst mich mit Deinen Beinen und aus versehen (denke ich zumindest) berührst Du mich mit Deinem Fuß zwischen den Beinen…..und flüsterst mir ins Ohr „na da relaxt ja noch jemand“die einzige Antwort die mir darauf einfällt ist ein Grinsen und ich drehe mich um, so dass Du nun auf meiner Brust hängst und unsere Becken sich berühren…..frech Kreist Du mit dem Becken…..was mir noch mehr die Sinne raubt……ich lege meine Hände auf Deinen Po und über noch mehr Druck aus…Du spürst meine Erregung und gibst Dich meinen Händen hin und schnurrst.

Du grinst mich an machst den Vorschlag in den Whirlpool zu gehen….. „bitte gehe schon mal vor, ich bräuchte noch ein bisschen Entspannung“ grinse ich zurück……Du zwinkerst mich frech an und schlüpft aus dem Becken…..ich genieße den Anblick Deines nassen Körpers……nachdem mein kleiner Freund sich wieder hängen lassen hat…folge ich Dir in den großen Whirlpool…der bis auf ein Platz neben Dir voll belegt ist…..ich setze mich neben Dich und sofort legst Du Deine Beine über meine streichst immer wieder an meinen Waden auf und ab…….

na toll…sofort macht sich in meiner Badeshort jemand bemerkbar…. wie Du es doch immer wieder ausnutzt, dass ich so leicht erregbar bin!Ich schaue in die Runde…..es sitzen nur Paare im Pool und alle unterhalten/flüstern unter sich…. Du wirst immer frecher und kraulst mich am Nacken und Deine andere Hand meine Brust……ich habe meine Hand auf Dein Knie gelegt und streichle es und wandere dann weiter über die Innenseite Deines Schenkels bis sie mitten auf Deinem Venushügel liegt….

es fühlt sich herrlich an…..meine Finger spüren Dein Muschi..Du legst Deinen Kopf auf meine Schulter und flüsterst mir ins Ohr „hör bitte auf, Du machst mich verrückt!“mutiger schiebe ich meine Hand in Dein Höschen und spüre, dass Du verdammt heiß geworden bist……lass dann aber von Dir ab…. weil ich plötzlich Deine Hand zwischen meinen Beinen spüre und Du fast zu kräftig zudrückst…..frech flüsterst Du mir ins Ohr „Ich hab Dich gewarnt, los…lass uns in die Sauna gehen!“ Wie vorhin, bitte ich Dich schon mal vor zu gehen…….

nach dem sich mein Gemütszustand wieder gelegt hat folge ich Dir…wir betreten den Saunabereich, der durch Kerzen und einem offen Kamin herrlich gemütlich wirkt, es ist kuschelig warm und es sind noch viel weniger Menschen als im Schwimmbereich…..wir gehen in den Umkleidebereich…. ziehen unsere Badesachen aus und gehen in den Duschbereich…..weit und breit ist niemand zu sehen…..Du stellst Dich unter die Dusche und schäumst Dich ein…. plötzlich zuckst Du zusammen, ich stehe direkt hinter Dir und Du spürst, dass sich bei mir schon wieder etwas regt….

ich nehme etwas Duschgel und massiere damit sanft Deine Schulterblätter…. Deinen Rücken…. meine Hände gleiten an Deinen Seiten nach vorne und massieren Deine Brüste…langsam fahre ich tiefer, über Deinen Bauchnabel zu Deinen Beckenknochen weiter bis zu Deiner Muschi…. sanft massiere ich Deine Lippen und Deine kleine Perle,…..ein leichtes Stöhnen ist zu hören und Du drückst Deinen Po gegen mein bestes Stück, er liegt völlig hilflos zwischen Deinem Poes scheint Dir zu gefallen, Du öffnest Deine Schenkel ein wenig und mein bestes Stück liegt genau auf Deiner Muschi und durch Deine Bewegungen öffnen sich Deine Lippen.

Ich spüre Deine Feuchtigkeit, die Du auf meinem Schwanz verteilst…..wir vergessen die Umgebung bis eine Melodie erklingt (das Zeichen, dass ein neuer Aufguss in einer Sauna stattfindet) …. wir grinsen uns an und lassen von einander ab, duschen zu Ende und begeben uns in den Saunabreich…..da die wenigen Saunagäste in der Aufguss-Sauna sitzen, gehen wir in eine etwas abgelegene 80 Grad Sauna…..ich lege mich auf die oberste Bank und Du darunter…..es ist herrlich warm und das Licht ist sehr angenehm…..wir dösen ein wenig vor uns hin.

Ich schaue zu Dir runter…. es ist ein Wahnsinns Anblick…. auf Deinem Körper schimmern unzählige Schweißperlen…. als Du merkst, dass ich Dich anschaue, grinst Du mich an, öffnest Deine Schenkel…. so dass sich Deine Lippen öffnen und ich sehe Deine Perle…. Du hast also immer noch Lust…. völlig ungeniert spielst Du an ihr und leckst Dir mit der Zunge über Deine Lippen. Das ist zu viel für mich und mir schießt das Blut in die Lenden und lässt ihn wieder in voller Größe stehen.

Du hockst Dich hin und beginnst meine Schweißperlen vom Becken zu lecken, bittest mich hin zu setzen…..wie in Trance gehorche ich, dein Kopf verschwindet zwischen meinen Beinen, Du beginnst mit Deiner Zunge an meinem Beckenknochen zu züngeln und wanderst immer tiefer…. leckst an meinem Sack , Damm und züngelst an meiner Rosette bis Du zart an meiner Schwanzspitze knabberst und bis ihn tief zwischen Deinen Lippen aufnimmst……mein Atem wird schneller…Du verstehst es meine Sinne zu rauben…..immer wieder nimmst Du ihn tief auf……“stopp, nicht weiter sonst kann ich es nicht mehr halte“ keuche ich und ziehe Dich zu mir hoch….

Du grinst mich frech an und leckst Dir über Deine Lippen……ich küsse Dich und kann ich selbst schmecken……ich stehe auf…. Du Kniest immer noch auf der Bank und Dein Hintern lächelt mich an…..mit beiden Händen fange ich an Deinen Hintern zu kneten und streiche dabei immer wieder zwischen Deinen Po und Deine feuchte hm. neee nasse Muschi und lecke mir danach Deine Feuchtigkeit von den Händen……schmeckt nach mehrIch beuge mich runter spreizte Deine Pobacken und versinke darin und spiele mit meine Zunge an Deinem Hintertürchenmit meiner freien Hand massiere ich Deine Muschi und stecke Dir frech meinen Finger hinein……wie heiß Du bist…..Meine Zunge bekommt nicht genug immer wieder umkreist sie Deine Rosette und dringt hinein…….

Deine Hände versuchen nach meinem Schwanz zu greifen…..als Du ihn zu fassen bekommst massierst Du ihn mit Druck und ziehst ihn zu Deiner feuchten Muschi, ich kann nicht mehr klar denken als Du ihn immer tiefer auf nimmst……Langsam aber immer schnell werdend ficke ich Dich von hinten und zwirbel an deinen Brustwarzen…Dein Stöhnen wird lauter und ich merke, dass Du gleich kommst……. auch ich merke wie es in meinen Eiern anfängt zu pulsieren….. „wo möchtest Du dass ich komme“ flüstere ich Dir in Ohr „Spritz mir auf meine Brüste“Ich drehe Dich um, Du öffnest deine Schenkel, hockst Deine Beine an und ich dringe von vorne in dich ein…..unsere Zungen finden sich und spielen gierig miteinander…..ich merke dass Du immer schneller Atmest….

Deine Finger vergraben sich in meinen Pobacken……. plötzlich fängst Du an zu zucken und ein lautes Stöhnen ist zu hören…..das ist auch für mich zu viel…..ich entziehe mich Dir…. Du nimmst meinen Schwanz und wichst in mir hart……auch ich fange lauter an zu stöhnen bis ich es nicht mehr halten kann und ich Dir in mehreren Schüben auf Deine geilen Titten spritze…. mit der Schwanzspitze verreibst Du meinen Saft und grinst mich frech an…..und leckst mir über die Eichel…….

ich suche Deinen Mund und sinnlich und zufrieden spielen unsere Zungen wieder mit einander…. ich kann mich selber schmecken…….. nachdem wir uns erholt haben…duschen wir uns gemeinsam ab……..und machen uns es vor dem Kamin gemütlich und genießen die Zweisamkeit!.

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*