Der Morgen danach

Am Morgen werde ich von Peter geweckt. Er liegt angeschmiegt an meinem Rücken und ich fühle wie seine Hand meinen Körper erkundet. Er dreht mich sanft auf den Bauch und legt sich auf mich. Seine heißen Küsse wandern über meinen Rücken. Während er meine Beine auseinanderdrängt werfe ich einen Blick auf Nicole. Sie scheint noch zu schlafen oder tut nur so. Ich denke an die letzte Nacht und unschlüssig ob sie damit einverstanden ist lasse ich ihrem Freund freie Bahn. Er greift in meine roten Haare und küsst mich auf den Mund. als ich seinen Schwanz an meiner Spalte fühle schiebe ich mich ihm entgegen und lasse ihn in mich eindringen. Ich kann ein Aufstöhnen nicht unterdrücken und vergrabe mein Gesicht im Kissen. Er bleibt einfach so in mir und bewegt sich nicht weiter. Wir küssen uns und plötzlich stößt er mich einmal hart und tief. Ich stöhne wieder auf und entweder dadurch oder duch die Bewegung im Bett wir auch Nicole langsam wach. Verschlafen sieht sie mich an und erkennt sofort was los ist. „kriegst wohl nicht genug“ sagt sie lächelnd und kommt näher zu uns. Sie küsst Peter und er fängt jetzt an mich langsam zu ficken. Plötzlich hören die beiden mit küssen auf und auch Peter bleibt still liegen. Nicole nimmt meine Hand und küsst zärtlich meine Handflächen. Im gleichen Rhythmus wie sie mich küsst fickt Peter mich weiter. Nicole schaut dabei tief in meine Augen. Es ist fast so als würde sie mich ficken. Dann hört sie wieder auf und zu meinem Entsetzen Peter auch. Nicole hällt mir ihre Hand hin und küsse sie sofort. Zeitgleich legt auch Peter wieder los. Als Nicole ihre Hand wegziehen will halte ich sie fest und küsse ihre Hand immer schneller. Ich lutsche an ihren Fingern und Peter stösst mich jetzt so wie ich es will. Ich schreie einen Orgasmus heraus und lasse erst dann Nicole's Hand los. Peter stoppt auch zieht seinen Schwanz aber noch nicht raus. „gieriges Luder“ sagt Nicole lächelnd und küsst mich zärtlich auf den Mund. Auch Peter lässt sich nciht lange Bitten und fängt wieder an sich in mir zu bewegen. Da mir das zu viel wird ziehe ich mich von Nicole zurück und Peter stoppt. Nicole's Gesicht ist direkt vor meinem. Sie sieht mich fordernd an. „Schon genug ?“ haucht sie mir entgegen und verschwindet im Bad. Peters Schwanz ist immer noch hart und steckt einfach nur in meiner Muschi. Als Nicole wieder aus dem Bad kommt legt sie sich nur neben uns und sieht mich an. Ich versuche mich von Peter zu befreien aber er lässt mich nicht aus meiner Lage.
Dann zieht Nicole Peter zu sich und sein Schwanz gleitet schmatzend aus mir raus. Nicole dreht sich zu mir und steckt Peter ihren Po entgegen. Peter fackelt nicht lange und dringt von hinten in sie ein. Nicole küsst mich und stöhnt ihre Lust in meinen Mund. Während er sie fickt küssen und streicheln wir uns weiter. Es dauert nicht lange und Nicole und Peter kommen gleichzeitig. Verschwitzt bleiben wir noch eine Weile im Bett. Während Nicole und Peter eng umschlungen im Bett liegen gehe ich schon mal duschen, zieh meine Klamotten wieder an und mache schon mal Frühstück.

LG Eva

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*